Zwei Täter auf der Flucht

Fotos: Überfall auf Gaststätte

1 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
2 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
3 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
4 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
5 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
6 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
7 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
8 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.

Wiesloch: Am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr betreten zwei maskierte Täter eine Gaststätte in der Straße Im Grassenberg 2. Sie bedrohen den Besitzer und seine Angestellte:

Daraufhin fesseln die Täter die beiden mit vorgehaltener Schusswaffe. Anschließend flüchten sie mit dem erbeuteten Geld, das noch nicht genau beziffert ist.

Die Polizei leitet sofort die Fahndung ein: Dabei suchen Einsatzkräfte mit einem Polizeihubschrauber die Weinberge ab, allerdings ohne Ergebnis.

Die zwei Täter sind immer noch flüchtig.

Die Kriminaldirektion Heidelberg übernimmt die weiteren Ermittlungen.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

Nach Uerdingen-Aufstieg: Waldhof geht gegen DFB-Entscheid vor – und klagt! 

Nach Uerdingen-Aufstieg: Waldhof geht gegen DFB-Entscheid vor – und klagt! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.