Zwischen Wiesloch/Walldorf und Sinsheim

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

+
Ein Lastwagen ist auf der A6 umgekippt.

Wiesloch/Walldorf - Ein Laster kippt auf der A6 um und blockiert die Autobahn! Da keine Rettungsgasse gebildet wird, kommen die Rettungskräfte kaum durch:

+++ UPDATE (16:39 Uhr): 

Die Vollsperrung dauert weiterhin an. Die Bergungsarbeiten sind in vollem Gange. Man schätzt, dass die Sperrung noch bis 20 Uhr andauern wird.

Bei dem lebensgefährlich verletzten Lkw-Fahrer handelt es sich laut Polizei um einen 54-jährigen Mann aus dem Raum Günzburg/Bayern. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Unfall auf A6: Lkw kippt um

+++

Der Unfall ereignet sich nach ersten Informationen auf der A6 zwischen der Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim, in Richtung Heilbronn. Gegen 12 Uhr kippt ein Lastwagen mit Container, in dem Altmetall transportiert wird, auf die Seite. Zuvor ist er auf einer Linkskurve unterwegs und kommt nach rechts in den Grünstreifen ab. 

Ein Lastwagen ist auf der A6 umgekippt.

Ein Rettungshubschrauber bringt den lebensgefährlich verletzten Fahrer in ein Mannheimer Krankenhaus! Zuvor muss ihn die Feuerwehr aus dem Laster befreien, weil er eingeklemmt ist. 

Auf der A6 gibt es kein Durchkommen mehr, weshalb sich ein Stau von etwa zehn Kilometern bildet. Selbst die Rettungskräfte kommen nicht durch die Massen an Autos, weil keine Rettungsgasse gebildet wird! Teilweise müssen Mittelteile einer Baustelle abgebaut werden, damit die Retter durchkommen. 

Seit 14:30 ist die Strecke wieder frei. Die Fahrbahn ist in Richtung Sinsheim noch längere Zeit gesperrt. Auch auf die A5 hat dies Auswirkungen, weil auch dort ein mehrere Kilometer langer Stau besteht. 

+++ Wir halten Dich auf dem Laufenden! +++

pri/dh

Kommentare