1. Mannheim24
  2. Region

Aus PZN geflohen: Polizei sucht nach Patient Martins O.

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Die Polizei sucht nach dem PZN-Patienten Martins O.
Die Polizei sucht nach dem PZN-Patienten Martins O. © dpa/picture alliance/ Polizeipräsidium Mannheim

Wiesloch - Ein Patient des PZN ist auf der forensischen Klinik geflohen. Von ihm gehe aber keine Gefahr aus. Die Polizei sucht nach Martins O. und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Die Polizei aus Wiesloch bittet die Bevölkerung bei einer Fahndung um Mithilfe. Anlass ist das Verschwinden von Martins O. Der 23-Jährige ist Patient des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN) und dort wegen einer Straftat in der forensischen Klinik untergebracht. Im Rahmen seiner Therapiefortschritte ist ihm am Dienstagnachmittag (25. Februar) der Ausgang mit anderen Patienten erlaubt worden – allerdings nur auf dem Klinikgelände. Nachdem er gegen 16:45 Uhr ein Cafe besucht hat, fehlt von Martins O. jede Spur!

Wiesloch: PZN-Patient abgehauen – Keine Gefahr für Menschen

Wie die Polizei Wiesloch mitteilt, gehe von dem geflohenen PZN-Patienten keine Eigen-oder Fremdgefährdung aus. Bislang gebe es noch keine Hinweise, wo Martins O. hingegangen sein könnte. 

Auch Ende Januar ist ein Patient aus dem PZN abgehauen. Der 26-Jährige ist ebenfalls in der forensischen Klinik untergebracht gewesen. Glücklicherweise kann er schnell von der Polizei gefunden und wieder zurück gebracht werden. 

Wiesloch: So wird Martins O. beschrieben

-----

Falls Du Hinweise zum Aufenthaltsort von Martins O. machen kannst, melde Dich beim Kriminaldauerdienst unter ☎ 06211744444.

Ein anderer Patient ist sogar zwei Mal innerhalb kurzer Zeit aus dem PZN abgehauen. Der 38-Jährige kann jedoch beide Male schnell wieder zurück in die Klinik gebracht werden. Vermisst wird seit Ende März auch Zeki V.. Der 27-Jährige ist aus dem Psychiatrischen Zentrum in Wiesloch verschwunden. Von ihm fehlt bislang jede Spur. Er könnte sich in einer Notlage befinden.

pol/dh

Auch interessant

Kommentare