Bei Ausgang mit Betreuer verschwunden

Polizei fahndet nach Psychiatrie-Patient 

+
Suche nach einem aus dem Psychiatrischen Zentrum geflüchteten Mann.

Wiesloch - Seit Mittwochvormittag fahndet die Polizei nach einem 32-jährigen Mann, der vom Gelände des Psychiatrischen Zentrums verschwunden ist.

+++ UPDATE: Der Mann kann am Freitagvormittag von der Polizei gefasst werden! +++

Der Mann flüchtet während eines von einem Betreuer begleiteten Ausgangs gegen 10 Uhr vom Krankenhausgelände. Seitdem ist er verschwunden.

Der 32-Jährige war nach der Begehung mehrerer Raubdelikte seit 2011 zur Behandlung in der Forensik im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) untergebracht. Nachdem er im Jahre 2013 auf Bewährung entlassen worden war, befand sich der Mann seit Januar 2017 nun wieder im PZN 

Die Polizei überprüft mögliche Aufenthaltsorte des Mannes und setzt dabei auch Mantrailer-Hunde ein.

Gegen 16 Uhr wird die Suche schließlich ohne Ergebnis unterbrochen.

Fahndung nach Psychiatrie-Patient

Beschreibung des Gesuchten

Ca. 190 cm; 120 Kilogramm; dunkelblonde Haare; Brillenträger; unrasiert und von kräftiger Statur. Er trägt eine dunkle Hose und eine braune Jacke.

Nach Beurteilung der Klinik geht von dem Mann keine Gefährdung für die Öffentlichkeit aus. Die Polizei empfiehlt dennoch, keine Anhalter mitzunehmen.

----------

Zeugen, die den Mann zu erkennen glauben, werden gebeten, sich über den Polizeinotruf 110, den Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-5555 oder beim Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Fotos: Lkw- und Buskontrollen auf A6

Fotos: Lkw- und Buskontrollen auf A6

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Kommentare