Erst 19 und 25 Jahre alt

Tankstelle überfallen! Räuber-Duo in U-Haft

+
Zwei Männer sitzen nach einem gescheiterten Raubüberfall in U-Haft (Symbolfoto).

Weinheim – Nach einem gescheiterten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Lützelsachsen nimmt die Polizei zwei junge Männer fest. Mit einer Schreckschusspistole hatten sie einen Angestellten bedroht:

Erst 19 und 25 Jahre alt sind zwei mutmaßliche Tankstellenräuber, die die Polizei am Mittwoch festnehmen konnte.

Die beiden stehen im dringenden Verdacht, am Dienstagabend eine Tankstelle im Ortsteil Lützelsachsen überfallen zu haben. 

Die Tat: Die beiden Männer betreten gegen 21:30 Uhr vermummt und mit einer Schreckschusspistole bewaffnet die Tankstelle, bedrohen den 48-jährigen Mitarbeiter. Dieser schafft es aber, einem der Täter die Waffe zu entreißen. (WIR BERICHTETEN)

Daraufhin flüchten die beiden. Weil aber der 19-Jährige seinen Rucksack am Tatort hinterlässt, kommt er kurz nach dem Vorall zurück und stellt sich der Polizei. Sein Komplize wird wenig später ermittelt und in seiner Wohnung festgenommen.

Beide Beschuldigten wurden nach der Eröffnung des Haftbefehls in Justizvollzugsanstalten gebracht.

sag/pol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Frau aus Südpfalz gewinnt im Lotto: Ihr Gatte reagiert ungewöhnlich!

Frau aus Südpfalz gewinnt im Lotto: Ihr Gatte reagiert ungewöhnlich!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.