1. Mannheim24
  2. Region

Weinheim: Bade-Schock im Miramar – Kind (7) liegt leblos im Schwimmbecken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Das Miramar in Weinheim
Weinheim: Drama im Miramar – Mann zieht lebloses Kind (7) aus dem Wasser (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Christian Hoffmann

Weinheim - Horror-Moment für eine Mutter! Sie verliert im Miramar ihre Tochter aus den Augen, kurz darauf wird die 7-Jährige leblos aus dem Wasser gezogen:

Es sollte eigentlich ein schöner Familienausflug werden, doch für eine Mutter und ihre siebenjährige Tochter endet der Tag in einem wahren Albtraum. Wie die Polizei am Montag (26. Juli) berichtet, besucht das Gespann am Samstagabend das Miramar in Weinheim. Gegen 20 Uhr befindet sich das Kind alleine im Nichtschwimmerbereich des Wellenbadbeckens, wo das Unglück seinen Lauf nimmt.

Weinheim: Drama im Miramar – Mann zieht lebloses Kind (7) aus dem Wasser

Die Mutter verliert für einen Moment ihre Tochter aus den Augen. Während sie nach ihr sucht, kann ein aufmerksamer Zeuge das Kind leblos im Wasser treibend auffinden. Sofort zieht er das Mädchen aus dem Wasser. Außerhalb des Beckens eilt der Bademeister bereits zu Hilfe. Während der Notarzt sich auf den Weg macht, leistet der Bademeister erste Reanimationsmaßnahmen. Glücklicherweise gelingt es ihm, den Kreislauf der Siebenjährigen wieder zu stabilisieren. Der Notarzt bringt das Kind anschließend für die weitere Versorgung in eine nahegelegene Kklinik.

Weinheim: Mädchen (7) vor dem Ertrinken gerettet – Polizei sucht Helfer

Die Hintergründe des Unfalls sind Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zum Hergang des Badeunfalls geben können, insbesondere zu dem unbekannten Helfer, der das Kind aus dem Wasser geborgen hatte, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare