Am 25. November 2019 geht's los

Weihnachtsmärkte in Heidelberg und Umgebung: Hier findest Du die besten der Region!

+
Der Heidelberger Weihnachtsmarkt. (Archivfoto)

Es ist so weit: Die Adventszeit steht vor der Tür und bald eröffnen auch die Weihnachtsmärkte! Hier findest Du eine Übersicht der besten Weihnachtsmärkte in Heidelberg und Umgebung:

  • Die Weihnachtsmärkte eröffnen bald in und um Heidelberg
  • Dann locken wieder Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandeln zum geselligen Beisammensein
  • Wir verraten Dir, wo Du die besten Weihnachtsmärkte nicht nur in Heidelberg, sondern auch in der gesamten Rhein-Neckar-Region findest:

Wenn es überall nach Zimt und Glühwein duftet, dann steht die schönste Zeit des Jahres vor der Tür: Die Adventszeit! Heidelberg und die Region glitzert und funkelt und es gibt einiges auf den Weihnachtsmärkten zu entdecken. Hier erfährst Du alles, was Du zu den Weihnachtsmärkten in Heidelberg und Umgebung wissen musst:

Wo ist der Weihnachtsmarkt in Heidelberg?

Weihnachtsmarkt Heidelberg am Bismarckplatz

Der Bismarckplatz ist der Eingang zur Altstadt und hier beginnt der Weihnachtsmarkt! Zwischen den vielen Geschäften in der Hauptstraße kommt hier eine ganz besondere Stimmung beim Weihnachtsshopping auf. 

Weihnachtsmarkt Heidelberg am Uniplatz

Fast 70 Buden stehen am Universitätsplatz in Heidelberg! Es ist somit auch der größte Platz des Weihnachtsmarkts. Hier findest Du alles, was Freude macht: Ein antikes Karussell für die Kleinen und für die Eltern Stände mit Glühwein und Bratwurst, um eine Auszeit vom Weihnachtsgeschenke-Shopping zu nehmen.

>>> Weihnachten liegt in der Luft! Der Aufbau vom Weihnachtsmarkt am Uniplatz

Weihnachten in der Heidelberger Altstadt – der Countdown läuft!

Weihnachtsmarkt Heidelberg am Marktplatz

Hier gibt es nicht nur Händler und Gastronomen: Auch Vereine und Schulen stellen sich am Marktplatz mit ihren Projekten vor! Zum Beispiel lädt der ‚Lions Club‘ für einen guten Zweck zum gemeinsamen Foto in das ‚Haus des Weihnachtsmanns‘ ein. Auch gibt es am Marktplatz ein Kinderkarussell, die große Weihnachtspyramide mit Holzfiguren der Heidelberger Geschichte wird jedoch für eine neue Attraktion weichen.

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Weihnachtsmarkt Heidelberg am Kornmarkt und Karlsplatz

Auf dem Kornmarkt gibt es ein märchenhaftes Winterwäldchen, der den Bummel zu einem besonderen Erlebnis macht. Auf dem Karlsplatz wird es sportlich: Hier steht nämlich die beliebter Heidelberger Eisbahn! Aber der Weihnachtsmarkt am Karlsplatz eignet sich besonders gut, um Hand in Hand vor romantischer Schlosskulisse ein paar Runden zu drehen.

Weihnachtsmarkt Heidelberg am Anatomiegarten

Während hier das ganze Jahr die Statue des Chemikers Robert Bunsen den Platz schmückt, gesellt sich während der Adventszeit eine weihnachtsliche Budenstadt dazu. Hier lässt es sich gemütlich bei einem Glühwein verweilen.

Der Heidelberger Weihnachtsmarkt schneidet im deutschlandweiten Vergleich sehr gut ab! Das Portal Testbericht.de nimmt über 67.000 Bewertungen von 80 Weihnachtsmärkten unter die Lupe und Heidelberg landet auf Platz 33 und wird damit besser als Ludwigshafen und Mannheim bewertet.

>>> Hier geht es zum Flyer des Heidelberger Weihnachtsmarkts 2018

Wann beginnt der Weihnachtsmarkt in Heidelberg?

Der Weihnachtsmarkt in Heidelberg wird offiziell am 25. November um 18 Uhr feierlich eröffnet und wird bis zum 22. Dezember Jung und Alt erfreuen! 

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt Heidelberg

25. November bis 22. Dezember
Sonntag bis Freitag: 11 bis 21 Uhr (maximal bis 22 Uhr)
Samstag: 11 bis 22 Uhr

Öffnungszeiten Winterwäldchen auf dem Kornmarkt

25. November bis 1. Januar
Achtung: Das Winterwäldchen hat am 24. Dezember geschlossen!

So sieht die Heidelberger Weihnachtstasse 2019 aus

Am Freitag (22. November) wird die diesjährige Weihnachtsmarkttasse präsentiert. Sie ist gegen den üblichen Pfandpreis von 3 Euro erhältlich.

So schön ist die Eröffnung des Heidelberger Weihnachtsmarkts 2018

So schön! Eindrücke vom Heidelberger Weihnachtsmarkt

Öffnungszeiten und Preise der Heidelberger Eisbahn

Öffnungszeiten

25. November bis Anfang Januar
Montag bis Sonntag: 10 bis 22 Uhr
Am 24. Dezember geschlossen!
25. und 26. Dezember: 12 bis 22 Uhr
31. Dezember: 10 bis 1 Uhr

Preise 

Erwachsene:

5 Euro

Kinder:

3 Euro

Erwachsenen-Dauerkarte:

60 Euro

Kinder-Dauerkarte:

40 Euro

Schlittschuhverleih

4 Euro

*Schulklassen und Kindergartengruppen können nach vorheriger Anmeldung unter ☎ 0176 31590434 kostenlos von 10 bis 11:30 Uhr Schlittschuhlaufen!

Laufzeiten

10 bis 11:30 Uhr; 12 bis 13:30 Uhr; 14 bis 15:30 Uhr; 16 bis 17:30 Uhr; 18 bis 19:30 Uhr und 20 bis 21:30 Uhr

In der Region gibt es zahlreiche weitere Eislaufbahnen – ob drinnen oder draußen: I n unserer Übersicht findest Du sicher die passende Eislaufbahn in Deiner Nähe!

Weihnachtsmarkt Heidelberg: So kommst Du hin

Anreise zum Weihnachtsmarkt mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof erreichst Du den Bismarckplatz mit den Straßenbahnlinien 21 und 26 oder mit der Buslinie 34 Richtung Wilhelmsfeld. Vom Bismarckplatz kannst Du alle Plätze zu Fuß erreichen. Hier nochmal alle Linien um Umleitungen im Überblick: 

Linien 30 und 33 

Im kompletten Zeitraum von Auf- bis Abbau des Weihnachtsmarkts, Montag, 18. November, bis Montag, 23. Dezember, etwa 17:15 Uhr, werden die Linien 30 und 33 ganztägig umgeleitet. Die Linie 30 in Fahrtrichtung Max-Planck-Institut für Astronomie (MPI) sowie die Linie 33 in Fahrtrichtung Emmertsgrund fahren zwischen den Haltestellen S-Bahnhof Altstadt und Peterskirche eine Umleitung über die Haltestelle Herrenmühle und den Schlossbergtunnel. Ab der Haltestelle Peterskirche (Ersatzhalt) geht es weiter auf dem regulären Linienweg. Die Haltestellen Universitätsplatz (Linie 30) sowie Rathaus/Bergbahn Kornmarkt und Oberer Fauler Pelz (Linie 33) werden nicht bedient und entfallen.

Die Linie 30 bedient zusätzlich die Ersatzhaltestelle Peterskirche. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

Linien 31 und 32 

Die Buslinien 31 und 32 werden während des Weihnachtsmarkt-Aufbaus in folgenden Zeiträumen umgeleitet: Aufbau: 18.- 19. November, ganztägig Während des Weihnachtsmarkts: 25. November – 22. Dezember, jeweils Donnerstag bis Sonntag, 17 Uhr - 22:30 Uhr Abbau: 22. Dezember, 17 Uhr - 23. Dezember, 17:15 Uhr Die Linien 31 und 32 werden in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Haltestellen Kongresshaus und Peterskirche über die Haltestellen Marstallstraße (Linie 35), Alte Brücke, Neckarmünzplatz und Herrenmühle sowie den Schlossbergtunnel umgeleitet. Ab der Haltestelle Peterskirche (Ersatzhalt) geht es weiter auf dem regulären Linienweg. Die Haltestelle Universitätsplatz entfällt in den oben genannten Zeiträumen.

Linie 20 

Bei hohem Besucherandrang kann die Linie 20 den Karlsplatz nicht anfahren und beginnt und beendet ihre Fahrten an der Haltestelle Herrenmühle (Steig B). Sie verkehrt dann auf folgenden Umleitungsstrecken:

In Fahrtrichtung Karlsplatz fahren die Busse ab der Haltestelle Rathaus/Bergbahn über Mönchgasse, B37 und Haltestelle Neckarmünzplatz zur Haltestelle Herrenmühle (Steig B).

In Fahrtrichtung Hauptbahnhof beginnen die Fahrten der Linie 20 ab der Haltestelle Herrenmühle (Steigt B) und führen über den Schlossbergtunnel zur Haltestelle Peterskirche. Ab dort geht es weiter auf dem regulären Linienweg zum Hauptbahnhof. Die Haltestelle Karlsplatz entfällt.

Hinweis: Über die geplanten Umleitungen hinaus sind bei hohem Besucherandrang kurzfristige Umleitungen der Buslinien 20, 31 und 32 möglich.

Parken am Weihnachtsmarkt in Heidelberg

In der Heidelberger Innenstadt sind kostenlose Parkplätze Mangelware! Wenn du zum Weihnachtsmarkt mit dem Auto anreist, kannst Du auf 16 kostenpflichtige Parkhäuser zurückgreifen. Alle Parkhäuser rund um den Weihnachtsmarkt findest Du hier in der Übersicht:

Pink Monday am Weihnachtsmarkt Heidelberg

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes feiert in Heidelberg auch die Queer-Community: Am 2. Dezember ab 18:00 Uhr wird der ‚Pink Monday Heidelberg‘ – zugunsten der AIDS-Hilfe Heidelberg e. V. – auf dem Marktplatz zum Treffpunkt der Region. Einen Abend lang erstrahlen das Rathaus, der Herkulesbrunnen, die Heiliggeistkirche und das Hotel zum Ritter St. Georg komplett in Pink. Dazu gibt es Gute-Laune-Weihnachtsmusik, pinkfarbenen Glühwein und natürlich jede Menge netter Menschen. Der Glühwein wird in einer limitierten Sonder-Tasse ausgeschenkt.

Impressionen vom Pink Monday 2018

Heidelberger Einkaufsnacht während Weihnachtsmarkt

Wer vor den Feiertagen noch ausgiebig in den Geschäften stöbern möchte, kann bei der Heidelberger Einkaufsnacht am 14. Dezember die verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr nutzen, um die passenden Weihnachtsgeschenke zu finden. Und nach Erledigung der Einkäufe lässt sich der Abend gemütlich am Weihnachtsmarkt ausklingen, denn dieser hat zur Einkaufsnacht sogar bis 23 Uhr geöffnet.

Auch interessant: Altstadt-Verbot für Weihnachtsmarkt-Pöbler – Stadt greift durch!

Weitere Weihnachtsmärkte in Heidelberg

  • Bahnstadt: Termin wird noch bekanntgegeben
  • Emmertsgrund: 7. Dezember Weihnachts- und Flohmarkt im Bürgerhaus HeidelBERG
  • Handschuhsheim: Vom 6. bis 8. Dezember an der Tiefburg
  • Kirchheim: 7. und 8. Dezember auf dem Kerweplatz
  • Pfaffengrund: Am 28. November im und um das Gesellschaftshaus
  • Rohrbach: Termin wird noch bekanntgegeben
  • Weststadt: 8. Dezember am Wilhelmsplatz
  • Wieblingen: Am 1. Dezember am Rathausplatz und im Helbinghaus
  • Weihnachtsmarkt im Zoo Heidelberg: Am 30. November und 1. Dezember mit ermäßigtem Eintritt an beiden Tagen

Weihnachtsmarkt in Heidelberg, Klosterhof Neuburg

Zum 12. Mal findet 201 der Adventsmarkt auf dem Klosterhof Neuburg statt! An jedem Adventswochenende findest Du hier einen Weihnachtsmarkt mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Hier gibt es über 60 Künstler und Handwerker, die in der besonderen Klosterhof-Atmosphäre ihre Arbeiten präsentieren. 

Öffnungszeiten
Der Adventsmarkt hat ab dem ersten Adventswochenende geöffnet: Am Freitag von 15 bis 21 Uhr und Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 21 Uhr.

Oft gelesen: Heidelberg erhöht Bußgelder: So viel kosten weggeworfene Kippen, Kaugummis und Co. in Zukunft!

Schlossweihnacht Heidelberg

Von 2010 bis 2015 fand die Schlossweihnacht vor der wohl romantischsten Kulisse Deutschlands statt.Doch 2016 wurde überraschend das Ende des beliebten Weihnachtsmarkts verkündet. Der Grund: Die gefährdeten und streng geschützten Fledermäuse, die in der weltberühmten Ruine leben und deren Population sich über die Jahre womöglich sogar halbiert hat! Denn für die Arten Zwergfledermaus und Großes Maulohr ist das Heidelberger Schloss das wichtigste Winterquartier in Nordbaden.

Impressionen von der Schlossweihnacht

Weihnachtsmarkt im Heidelberger Zoo

Für Familien die perfekte Alternative zu den großen Weihnachtsmärkten in der Innenstadt, denn wo es für die kleinen Besucher oft schnell langweilig wird, ist im Zoo so viel mehr geboten als auf üblichen Weihnachtsmärkten, sodass die Kids mit Sicherheit ein bisschen länger durchhalten – das dürfte vor allem Mamas und Papas gut gefallen. Zur Einstimmung in diese besinnlichen Wochen findet am ersten Adventswochenende, 30. November und 1. Dezember 2019, jeweils von 12 Uhr bis 19 Uhr der Weihnachtsmarkt im Heidelberger Zoo statt.

Weihnachtsmarkt im Heidelberger Zoo 2018

Weihnachtsmärkte in der Heidelberger Umgebung

Bad Wimpfen

Er ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands: der Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen. Zwischen kleinen, verwinkelten Straßen stehen die circa 120 Holzbuden beieinander, bei denen es jede Menge zu entdecken gibt. Dieser findet am 1., 2. und 3. Adventwochenende statt.

Bensheim

Vom 28. November bis 22. Dezember befinden sich auf dem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt rund 50 Buden. Ein über 20 Meter hoher Weihnachtsbaum ist auf dem Marktplatz aufgebaut und auch das beliebte Riesenrad am Hospitalbrunnen fehlt dieses Jahr nicht. Besucher können von montags bis donnerstags von 11:30 bis 20 Uhr, freitags von 11:30 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 11:30 bis 21 Uhr den Markt besuchen.

Dilsberger Weihnachtsmeile

Nur ganz kurz hat die Weihnachtsmeile in der Bergfeste geöffnet. Halte dir also den 14. und 15. Dezember frei! Samstags öffnet die Meile von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Eppelheim

Am zweiten Adventswochenende (7./8. Dezember) öffnet das Eppelheimer Weihnachtsdorf seine Pforten zwischen dem Rathaus und der Rudolf-Wild-Halle. Die örtlichen Vereine und weitere Anbieter sorgen dafür, dass stets der Duft von Glühwein, Lebkuchen und Gegrilltem in der Luft liegt.

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Ladenburg, Marktplatz

Bereits zum 46. Mal findet der Ladenburger Weihnachtsmarkt in der schönen Altstadt statt. Eröffnet wird der Markt am 29. November um 17 Uhr und geht bis zum 22. Dezember, jeweils freitags von 17 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Ausgenommen ist der 3. Advent, da an diesem Tag das ,Garango-Frühschoppen' schon um 11 Uhr beginnt.

So schön funkelt es auf dem Ladenburger Weihnachtsmarkt

Ladenburg, Automuseum Dr. Carl Benz

Zum sechsen Mal heißt es hier auch 2019: ‚Sternenglanz und Hüttenzauber‘ im Automuseum. Geöffnet hat der kleine Kunsthandwerk-Markt am 7. Dezember von 12 bis 22 Uhr und am 8. Dezember von 12 bis 20 Uhr.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt im Automuseum Dr. Carl Benz

Mannheim, Wasserturm und Kapuzinerplanken

Tausende Besucher zieht es jedes Jahr in der Adventszeit nach Mannheim um die berühmt-berüchtigten Weihnachtsmärkte am Wasserturm und Kapuzinerplanken zu sehen. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am 25. November am Wasserturm und hat bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet!

Mannheimer Weihnachtsmarkt 2017

Mannheimer Märchenwald, Paradeplatz

Der Märchenwald auf dem Paradeplatz eröffnet am 25. November und hat bis zum 28. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Lass Dich in eine bunte Weihnachts-Märchenwelt entführen.

Michelstadt

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Michelstadt ist einer der schönsten Deutschlands – und nur einen ‚Katzensprung‘ von Heidelberg entfernt! Der Weihnachtsmarkt öffnet vom 29. November bis zum 22. Dezember mittwochs, donnerstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr und freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Michelstadt 

Schwetzingen, Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt

Die Stadt veranstaltet in Kooperation mit den „Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“ - Schloss Schwetzingen den „9. Kurfürstlichen Weihnachtsmarkt 2019“ mit Kunsthandwerkermarkt im Schloss Ehrenhof vom 28. November bis zum 22. Dezember immer von Donnerstag bis Sonntag. Die Öffnungszeiten sind donnerstags und freitags von 17 bis 21:30 Uhr und samstags und sonntags immer von 12 bis 21:30 Uhr. Im Schlosshof machen die Buden eine halbe Stunde früher zu.

Weihnachtsmarkt rund ums Schwetzinger Schloss

Speyer

In der Speyerer Altstadt wird es zu Weihnachten immer sehr märchenhaft. Die Altstadt rund um den Dom erstrahlt im Lichterglanz und Tannenschmuck und an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Die Eröffnung findet am 25. November um 18 Uhr statt.

Öffnungszeiten
25. November bis 6. Januar täglich von 11 bis 21 Uhr
24. Dezember von 10 bis 13 Uhr
25./26. Dezember geschlossen
31. Dezember von 11 bis 15 Uhr
1. Januar von 13 bis 21 Uhr

So schön ist der Speyerer Weihnachtsmarkt! 

Öffnungszeiten Schlittschuhbahn am Altpörtel
25. November bis 6. Januar täglich 11 bis 21 Uhr
24. Dezember von 10 bis 13 Uhr
25./26.Dezember geschlossen
31. Dezember von 11 bis 15 Uhr am
1. Januar von 13 bis 21 Uhr

Altpörtel in Flammen
3. und 18. Dezember um 19:30 Uhr

>>> Alle Infos zum Speyerer Weihnachtsmarkt findet Du auf der Internetseite der Stadt!

Weinheim

Auf dem Marktplatz in Weinheim öffnet in Lichterglanz der Weihnachtsmarkt vom zweiten bis zum vierten Adventswochenende. Am 7. Dezember von 13 bis 21 Uhr und die restlichen Tage immer von 13 bis 20 Uhr.

Wiesloch

Der Wieslocher Weihnachtszauber findet vom 29. November bis zum 22. Dezember in der Innenstadt statt! Der Weihnachtsmarkt hat Montag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 14 bis 21 Uhr geöffnet.

>>> Hier findest Du alle Weihnachtsmärkte in Mannheim und Umgebung!

Alle Weihnachtsmärkte in der Metropolregion findest Du in unserer Übersicht:

Welche Weihnachtsmärkte haben nach Weihnachten geöffnet?

Die meisten Weihnachtsmärkte schließen vor Heiligabend! Doch es gibt auch einige Ausnahmen. Hier findest Du eine Übersicht, wo Du auch nach den Weihnachtsfeiertagen noch Glühwein schlürfen kannst:

  • Winterwäldchen auf dem Kornmarkt in Heidelberg: Bis zum 1. Januar, die Eislaufbahn hat sogar bis zum 6. Januar geöffnet
  • Weihnachtsmarkt in Speyer: Geöffnet bis zum 6. Januar
  • Winterdorf auf dem Parkplatz des Rhein Neckar Zentrums in Viernheim: Geöffnet bis zum 5. Januar
  • Mannheimer Märchenwald: Geöffnet bis zum 29. Dezember
  • Silvestermarkt in Mannheim: Vom 27.12 bis zum 31.12 auf den Kapuzinerplanken täglich von 11 bis 19 Uhr
  • Weihnachtsmarkt in Frankenthal: Bis zum 29. Dezember geöffnet

Sicherheit auf den Weihnachtsmärkten

Die Bedrohungslage in Deutschland und Europa ist nach wie vor unverändert, sodass den Weihnachtsmärkten als wichtiger Bestandteil der christlichen Kultur eine besondere symbolische Bedeutung zukommt. Aktuell liegen den Sicherheitsbehörden jedoch weder Hinweise auf eine Bedrohung, noch Erkenntnisse zu konkreten Gefährdungen vor.

Das Polizeipräsidium Mannheim hat in Zusammenarbeit mit den Städten Mannheim und Heidelberg, sowie den Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises und in enger Abstimmung mit den Veranstaltern der jeweiligen Weihnachtsmärkte alles Notwendige veranlasst, um ein höchstmögliches Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Insbesondere wird die Polizei zur Stärkung des Sicherheitsempfindens der Bevölkerung mit Beamten in Uniform sichtbar Präsenz auf den Weihnachtsmärkten zeigen.

Darüber hinaus ist am Mannheimer Paradeplatz der Sicherheitscontainer besetzt und dient der Bevölkerung als zusätzliche Anlaufstelle für deren Anliegen.

jab

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare