Fünf Personen verletzt!

Stauende: Drei Autos krachen ineinander! 

+
Ein 14-jähriger  Junge wurde bei dem Unfall so schwer verletzt , dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste....(Symbolbild) 

Dielheim - Dieser Unfall auf der A 6 in Richtung Mannheim ist wahrlich eine Kettenreaktion. Denn als der 37-jährige BMW-Fahrer bremst geht alles ganz schnell... 

Als der 37-jährige BMW-Fahrer am Freitagmorgen gegen 10 Uhr das Stauende auf der A 6 in Fahrtrichtung Mannheim, zwischen der Abfahrt Sinsheim und Rauenberg bemerkt, bremst er langsam ab. 

Dies entgeht auch dem 18-jährigen BMW-Fahrer nicht, weshalb dieser noch rechtzeitig seine Geschwindigkeit verlangsamt. 

Plötzlich kommt es zu einer Kettenreaktion: Der dahinter fahrende 57-jährige Hyundai-Fahrer bekommt die Bremsaktion nicht rechtzeitig mit und fährt dem 18-Jährigen direkt hinten drauf. Dadurch wird der 18-Jährige Fahrer auf seinen Vordermann, dem 37-Jährigen BMW-Fahrer geschoben. 

Die Folgen: Die 37-jährige Beifahrerin, sowie ihre im Fond sitzenden drei und fünf Jahre alten Kinder wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso die 18-jährige Beifahrerin des zweiten BMW und ein auf dem Rücksitz mitfahrender 14-jähriger Junge. Dieser wurde schwerer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. 

Lebensgefahr besteht glücklicherweise bei keinem der Beteiligten. Die Insassen des Hyundai blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn bis gegen 11.00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die B 292 umgeleitet. Es bildete sich ein bis zu 10 km langer Stau. Die drei PKW wurden abgeschleppt.

pol/nis 

Mehr zum Thema

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Kommentare