Vollsperrung Richtung Frankfurt

A5: Ehepaar stirbt bei Unfall am Walldorfer Kreuz!

+
Auf der A5 kommt es am Mittwochmorgen zu einem tragischen Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Walldorf – Schwerer Unfall am Mittwochvormittag auf der A5 kurz vor dem Walldorfer Kreuz. Ein Ehepaar (68 und 66) kommt dabei ums Leben – es gibt drei weitere Verletzte.

Gegen 9:20 Uhr kracht der 39-jährige Fahrer eines Audis ungebremst in ein Stauende kurz vor dem Walldorfer Kreuz in Richtung Frankfurt. Durch den Aufprall wird ein VW Golf auf zwei weitere Autos geschoben.

Tödlicher Unfall am Walldorfer Kreuz

Die beiden Insassen des Golfs, ein 68-jähriger Mann und seine 66-jährige Frau erliegen noch am Unfallort ihren Verletzungen. Reanimationsversuche von Helfern scheitern. Die beiden anderen Beteiligten sowie der Unfallverursacher sind teilweise schwer verletzt. 

Drei weitere Verletzte

Auch ein Rettungshubschrauber ist vor Ort, die Verletzten müssen allerdings mit Rettunsgwagen in Kliniken eingeliefert werden. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, hat der Hubschrauber einen Defekt und muss beim Abflug auf einem Grünstreifen zwischenlanden.

Vollsperrung der A5

Da die Autobahn nach dem Unfall voll gesperrt werden muss, bildet sich ein Stau mit bis zu zehn Kilometer Länge. Die Sperrung bleibt noch mehrere Stunden bis zirka 12:40 Uhr bestehen.

Währenddessen wird der Verkehr über die Parallelfahrbahn und den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Das ganze Ausmaß des Unfalls ist am Mittwoch noch unklar. Ein Sprecher der Polizei schätzt den Gesamtschaden auf zirka 100.000 Euro. 

Polizei sucht Zeugen

Zur Klärung des Unfallhergangs beauftragt die Polizei einen Sachverständiger. Außerdem bittet sie um Hinweise von Zeugen, die den Unfall oder den Fahrstil des Verursachers beobachtet haben. Beim Auto des Verursachers handelt sich um einen grauen Audi A6 Avant. Hinweise sollen bei der Polizei unter 06227/35826-0 telefonisch durchgegeben werden.

Zeitgleich Unfall auf A6

Fast zeitgleichkracht es auch auf der A6 bei Schwetzingen an einem Stauende. Auch hier sind mehrere Fahrzeuge beteiligt, vier Menschen werden verletzt, zwei davon schwer.

sag/pol

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare