Rettungshubschrauber am Kreuz Walldorf

Schwerer Unfall auf A5: Rettungshubschrauber im Einsatz – 8 Kilometer Stau

+
Auto überschlägt sich vor Walldorfer Kreuz - Überleitung zur A6 gesperrt

Walldorf - Nach einem Unfall auf der A5 in Richtung Heidelberg muss ein Rettungshubschrauber landen. Die Ausfahrt zur A6 ist gesperrt:

Am Freitagabend (10. Mai) gegen 18 Uhr ist eine Frau mit ihrem Ford auf der A5 aus Richtung Kronau unterwegs. Nach ersten Informationen möchte sie am Walldorfer Kreuz nach rechts auf die Überleitung zur A6 zu fahren. Sie kommt dabei auf den Fahrbahnteiler und prallt gegen ein Verkehrsschild. Dabei wird ein Betonsockel ausgerissen. 

Der Ford überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen. Ein Rettungshubschrauber muss landen, zum Glück ist sie nur leicht verletzt. Während der Rettungsarbeiten und der Landung des Hubschraubers muss die Ausfahrt zur A6 voll gesperrt werden. Aktuell (19 Uhr) kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stau von bis zu 8 Kilometern. 

Oft gelesen: Nach Unfall in der City: Gaffer sorgen für unfassbare Szenen in Kaiserslautern!

Am Donnerstagabend kommt es in der Region zu Verkehrschaos: Weil ein LKW auf einen PKW auffährt, müssen zwei Spuren der A656 gesperrt werden. Auch in Sandhofen kommt es zu einem Unfall: Nach eine Frau mit ihrem Auto in ein parkendes Fahrzeug kracht, muss ein Rettungshubschrauber landen.

Weitere schwere Unfälle auf der A5

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen auf der A5. Im Januar 2018 passiert auf bei St. Leon Rot eine schlimme Familientragödie: Ein Sattelzug schiebt zwei Autos unter einen LKW - vier Personen sterben dabei. Auf der Gegenfahrbahn ereignet sich daraufhin ein sogenannter „Gafferunfall“ mit insgesamt 3 Auffahrunfällen und sieben beteiligten Fahrzeugen!

Auch am Mittwoch kommt es zu einem Vorfall auf der A5: Ein Lkw-Fahrer hat eine folgenschwere Panne auf der Autobahn – und sorgt so für ein wahres Verkehrschaos. 

cet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare