40 Molotow-Cocktails geworfen

Sie versetzten Walldorf an Halloween in Angst und Schrecken: 3 Teenies verurteilt!

+
Jugendliche attackieren Polizeirevier mit Molotow-Cocktails (Symbolfoto)

Heidelberg/Walldorf - In der Halloween-Nacht 2017 haben sie mit Molotow-Cocktails geworfen und ein Paar verletzt! Nun fällt gegen drei Jugendlichen das Urteil im Landgericht:

Vor diesem Halloween werden sich die Angeklagten noch lange fürchten!

Letztes Jahr an Halloween rastet eine randalierende Teenie-Gruppe komplett aus! Die Jugendlichen schmeißen nicht nur mit rund 40 Molotow-Cocktails um sich und treffen dabei eine Polizeiwache, sie prügeln sogar auf ein Paar ein! 

Insgesamt 17 Verdächtige müssen sich deshalb im September im Landgericht Heidelberg verantworten. Bereits ein 16-Jähriger gesteht am ersten Prozesstag die Tat. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Jugendliche aus Rache an der Polizei die Molotow-Cocktails geworfen haben. 

Urteil gegen Teenie-Randalierer gefallen!

Im Verfahren wegen des Vorwurfs der versuchten Brandstiftung werden die Angeklagten zum Teil getrennt behandelt. Für drei Jugendliche fällt am Mittwoch (26. September) das Urteil unter anderem wegen versuchter Brandstiftung, Landfriedensbruchs und Verstoßes.

Konkret heißt das, dass der Angeklagte G. eine Arbeitsauflage von 120 Stunden und die Auflage, die Schule zu besuchen, erhält. G. „hat durch seine Geständnis wesentlich zur Tataufklärung beigetragen“, so ein Pressesprecher des Heidelberger Landgerichts.

Die zwei weiteren Angeklagten C. und O. werden zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wird. C. erhält eine Arbeitsauflage von 150 Stunden, O. eine Geldauflage in Höhe von 1.000 Euro. 

Die beiden Angeklagten und die Staatsanwaltschaft können noch binnen einer Woche Revision einlegen, das Urteil gegen G. ist rechtskräftig. 

pm/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare