Polizei ermittelt

Türkischer Hochzeitskorso in Waibstadt eskaliert – plötzlich fallen Schüsse!

+
Symbolfoto

Waibstadt - Ein türkischer Hochzeitskorso löst am Wochenende einen Polizeieinsatz aus. Immer wieder fallen Schüsse! 

  • Hochzeitskorso fährt am Samstag durch Waibstadt
  • Immer wieder fallen Schüsse aus fahrenden Autos
  • Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Am Samstagnachmittag treibt es eine Hochzeitsgesellschaft in Waibstadt mit ihren Feierlichkeiten zu weit. Gegen 15:40 Uhr formiert sich im Bereich des Bahnhofs in Waibstadt ein Hochzeitskorso. Kurze Zeit später rufen Zeugen die Polizei, weil es zu Schüssen gekommen ist! Wie die Polizei später ermitteln kann, setzt sich dertürkische Hochzeitskorso in Richtung Neckarbischofsheim in Bewegung und fährt schließlich nach Helmhof, wo erneut mehrfach aus fahrenden Autos heraus geschossen wird.

Waibstadt: Schüsse bei Hochzeitskorso – Polizei ermittelt

Als die Polizei mit mehreren Streifen in Waibstadt eintrifft, fehlt von den Teilnehmern des türkischen Hochzeitskorsos jede Spur. Der Konvoi hat sich bereits aufgelöst. Im Zuge ihrer Untersuchungen finden die Beamten jedoch mehrere Patronenhülsen aus Schreckschusswaffen im Bereich der Ortsdurchfahrt Helmhof. Dass ein Hochzeitskorso einen Polizeieinsatz auslöst, ist keine Seltenheit: Schon Ende September mussten die Beamten zu mehreren Einsätzen in Heidelberg und Mannheim ausrücken, weil die Feierlichkeiten einer Hochzeitsgesellschaft eskalierten. In Ludwigsburg sorgte ein türkischer Hochzeitskorso mit einer gefährlichen Aktion sogar für ein großes Verkehrschaos auf der Autobahn. 

Türkischer Hochzeitskorso sorgt für Polizeieinsatz in Waibstadt – Zeugen gesucht

Nach den Vorfällen in Waibstadt und Neckarbischofsheim ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz – und sucht weitere Zeugen, die den Hochzeitskorso. Wer etwas gesehen hat, soll sich bei der Polizei unter ☎ 07261 6900 melden. 

Das Problem mit den Hochzeitskorsos besteht nicht nur in unserer Region. Auch in Hamburg löste ein albanischer Konvoi in der Innenstadt einen Großeinsatz aus, als plötzlich mehrere Schüsse fielen. Bei der anschließenden Großkontrolle machten Polizisten dann sogar mehrere schockierende Entdeckungen. Doch was ist Tradition und was Provokation? Experten sagen: Hochzeitskorsos gehen im Ursprung auf einen alten Brauch zurück und sind in einigen Ländern nichts Ungewöhnliches. Straßenblockaden im Zuge eines Hochzeitskonvois haben ihren Ursprung in einer alten türkischen Tradition: Dabei versperrten Angehörige der Braut dem Korso den Weg und erwarteten ein kleines Geldgeschenk des Bräutigams. Das Blockieren von Autobahnen ist nach Sicht von Experten jedoch neu und in der Türkei völlig unbekannt – auch Schüsse, so wie in einem Fall in Bremen über den nordbuzz.de* berichtet, seien hier absolut fehl am Platz.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare