Zeitungszusteller wählt Notruf

Feuer-Drama in Waibstadt: Mann stirbt in brennendem Wohncontainer

+
Tödlicher Brand in einem Wohncontainer in Waibstadt.

Waibstadt - Mitten in der Nacht bricht in einem Wohncontainer ein Feuer aus. Für einen Mann endet das Drama tödlich. Die Feuerwehr kann nichts mehr für ihn tun.

  • Brand in einem Wohncontainer in Waibstadt
  • Feuer kostet einen Mann das Leben
  • Kriminalpolizei ermittelt Brandursache

In einem Wohncontainer in der Straße Unteres Lohhaus in Waibstadt bricht am Dienstagmorgen (10. September) um 4 Uhr morgens ein Feuer aus. Ein Zeitungszusteller sieht den Brand und wählt sofort den Notruf. Direkt in der Nähe befindet sich ein Feuerwehrgerätehaus, somit ist die Feuerwehr schnell vor Ort.

Waibstadt: Brand in Wohncontainer – Mann stirbt in Flammen

Doch Brand weitet sich schnell aus und der gesamte Container steht plötzlich in Flammen. Die Feuerwehr Waibstadt kann das Feuer zwar schnell löschen, doch die schnelle Hilfe kommt für einen Mann zu spät: Die Einsatzkräfte bergen ihn aus den Flammen und versuchen ihn zu reanimieren – jedoch erfolglos. Er stirbt noch vor Ort. 

Auch ein dramatischer Brand in der Nähe von Stuttgart beschäftigt die Ermittler: Ein riesiges Feuer zerstörte Mitte August eine Lagerhalle, die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Etliche Einsatzkräfte kämpfen stundenlang gegen die Flammen. 

Waibstadt: Brand kostet Mann das Leben – Kripo ermittelt

Laut Polizei Waibstadt soll der Mann zum Brandzeitpunk alleine in dem Wohncontainer gewesen sein. Noch ist unklar, wie es zu dem Brand im Wohncontainer gekommen ist. Brandermittler der Kriminalpolizei sind noch in der Nacht in Waibstadt eingetroffen, um die Ursache für das Feuer zu klären. Die Leiche des Mannes ist von der Polizei beschlagnahmt und zur Obduktion nach Heidelberg gebracht worden. Die Ermittlungen laufen. 

Tödlicher Brand in einem Wohncontainer in Waibstadt.

Erst im Juli boten sich den Einsatzkräften bei einem Großbrand auf der A5 bei Karlsruhe schreckliche Szenen. Nach einem Unfall standen ein Auto und ein Lkw lichterloh in Flammen. Autofahrer standen stundenlang im Stau, bis das Inferno unter Kontrolle gebracht war. 

jab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare