Kleiner Junge von Feuerwehr gerettet

Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar!

1 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
2 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
Brand, Dachstuhl, Einfamilienhaus, Wachenheim, Feuer, Feuerwehr
3 von 38
Am Mittwochnachmittag bricht aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses aus.
4 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
5 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
6 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
7 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.
8 von 38
Die Feuerwehr befreit einen kleinen Jungen aus einem brennenden Einfamilienhaus.

Wachenheim –  Am Mittwochnachmittag brennt ein Einfamilienhaus. Zahlreiche Feuerwehrleute sind im Einsatz, um den Brand zu löschen. Ein schlafendes Kind wird in letzter Sekunde gerettet: 

Am Mittwochnachmittag bricht in der Straße „Am Hauenstein“ aus noch ungeklärter Ursache der Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein Feuer aus. 

Ein vierjähriger Junge wird von einem mutigen Polizisten aus dem brennenden Haus gerettet und muss mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. 

Seine Oma (56) kann sich mit seinem Brüderchen (1) selbst aus dem Haus ins Freie retten – beide bleiben unverletzt.

Auch eine Feuerwehrfrau wird mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt.

Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort um das Feuer zu löschen. Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. 

Schaden rund 500.000 Euro.

kp

Fotos vom Strohfest 2017

Fotos vom Strohfest 2017

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Fotos vom brennenden Fiat

Fotos vom brennenden Fiat

Kommentare