Verkehrskontrollen

Zivilfahnder schnappen mehrere Autobahn-Raser 

+
Zivilfahnder schnappen bei Kontrollen am Dienstag mehrere Autobahnraser.

Viernheim - Bei Verkehrskontrollen auf Autobahnen und Bundesstraßen gehen Zivilfahndern am Dienstag mehrere Raser ins Netz. Vier Männern droht sogar ein Fahrverbot.

Die Zivilfahnder der Verkehrsdirektion sind auch am Dienstag auf den Bundesstraßen und Autobahnen unterwegs. Sie sollen auffällige Verkehrsteilnehmer anhalten und kontrollieren.

Im Fokus ihrer Kontrollen: Straßen, auf denen häufig zu schnell gefahren wird, auf denen es häufig zu Unfällen mit schweren Folgen kommt. Auch am Dienstag gehen ihnen einige Fahrer ins Netz.

Bis zu 50 Sachen zu schnell

Zehn Fahrer müssen mit Bußgeldern zwischen 120 und 160 Euro rechnen. Zudem winkt ein von ein bis zwei Punkten im Verkehrszentralregister. Ein Fahrverbot von einem Monat droht vier Männern.

Ein Autofahrer aus Köln wird auf der A67 Richtung Darmstadt angehalten, nachdem er mit 143 Sachen gefahren ist. Einen Fahrer aus dem Ausland erwischen die Fahnder auf der A659 bei Viernheim mit 150 Stundenkilometern. In beiden Fällen war Tempo 100 erlaubt.

Der ausländische Fahrer musste zur Sicherung des Bußgeldverfahrens bei den Beamten 345 Euro hinterlassen.   

pol/rmx

Mehr zum Thema

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Kommentare