Tierischer Rettungseinsatz 

Pferd fällt in abgedeckten Teich – und sitzt in der Falle!

+
Das unglückliche Pferd kann sich aus seiner misslichen Lage selbst nicht mehr befreien. 

Viernheim - Große Aufregung am Dienstagabend: Ein Pferd kracht durch die Holz-Abdeckung eines Teiches und kann sich selbst nicht mehr befreien. Die Rettung der Feuerwehr: 

Die Feuerwehr rückt gegen 19:30 Uhr zum Einsatz in den Alten Weinheimer Weg aus: In der Nähe des Reitsportvereins ist ein Pferd in eine Grube gestürzt. 

Tierischer Rettungseinsatz der Feuerwehr in Viernheim

Nach ersten Informationen kracht der Vierbeiner durch eine Spanplatte, mit der ein stillgelegter, rund drei Meter tiefer Teich abgedeckt wurde. Das Pferd sitzt in der Falle!

Die Feuerwehr Weinheim wird zur Verstärkung angefordert, die als einzige Feuerwehr eine Plane zur Großtierrettung besitzt. Auch ein Tierarzt ist vor Ort, der das Pferd zur Rettung aus der Grube ruhig stellt.

Nachdem die Plane um das Pferd gelegt wurde, wird das Tier mithilfe eines Krans aus seiner misslichen Lage befreit. 

Die Feuerwehr Weinheim hilft mit einer Tierrettungsplane aus, um das Pferd aus dem Teich befreien zu können. 


Der Vierbeiner ist zwar noch etwas wackelig auf den Beinen, trägt aber keine erkennbaren Verletzungen davon. Vorsichtshalber wird das Pferd aber noch einmal von einer Tierärztin durchgecheckt.

kab/ak

Mehr zum Thema

Kommentare