1. Mannheim24
  2. Region

Viernheim: Völlig grundlos! Unbekannter schlägt Schüler (8) ins Gesicht

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ein Junge mit Rucksack wird von einer Gestalt zu Boden geschlagen
Ein unbekannter älterer Mann hat im hessischen Viernheim einen 8-jährigen Schüler in Gesicht und Bauch geschlagen. (Symbolfoto) © Oliver Berg/dpa

Viernheim – Scheinbar völlig grundlos schlägt ein älterer Mann am helllichten Tag einem 8-jährigen Kind in Gesicht und Bauch. Die Polizei veröffentlicht eine Täterbeschreibung:

Wieder mal so ein Vorfall, der einfach nur fassungslos macht... Ein 8-jähriger Junge ist am 1. November gegen 12:30 Uhr im südhessischen Viernheim mit seinem Bruder und einem Freund auf dem Nachhauseweg von der Schule. In der Ludwigstraße/Ecke Lorscher Straße passiert‘s: Während die Jungen miteinander gealbert hätten, sei ein älterer Mann auf die Kinder zugegangen und habe unvermittelt dem 8-Jährigen ins Gesicht und in den Bauch geschlagen. Dabei hat sich der Junge Verletzungen im Gesicht zugezogen, wie das Polizeipräsidium Südhessen erst am Dienstag (9. November) mitteilt.

Für den Fortgang der Ermittlungen wegen Körperverletzung an dem 8-Jährigen sucht die zuständige Polizei in Viernheim jetzt dringend Zeugen.

StadtViernheim
BundeslandHessen
Einwohnerzahl34.281 (31. Dez. 2020)
Fläche48,41 km²
BürgermeisterMatthias Baaß (SPD)

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Viernheim: Polizei sucht Zeugen und veröffentlicht Täterbeschreibung

Nach Aussagen der Kinder war der Mann in Begleitung einer Frau gewesen. Der Gesuchte habe eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose getragen. Der Brillenträger habe graues Haar. Seine ebenfalls grauhaarige Begleitung soll ähnlich gekleidet gewesen sein, wie der Mann.

Wer Hinweise zu dem Vorfall am 1. November in der Ludwigstraße geben kann, soll sich bitte unter der Telefonnummer 06204/9377-0 bei der ermittelnden Polizei in Viernheim melden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare