Flammen drohen auf Wohnhaus überzugreifen

In Viernheim brennen zwei Autos lichterloh!

+
In der Kiesstraße in Viernheim herrscht Alarm: Die Feuerwehr muss zwei brennende Autos löschen!

Viernheim - Am frühen Mittwochmorgen (7. März) bricht Alarmstimmung in der Kiesstraße in Viernheim aus. Um kurz nach 4 Uhr brennen zwei Pkw lichterloh!

Die Polizei meldet am Mittwochmorgen (7. März) um 4:17 Uhr zwei brennende Autos in der Kiesstraße.

Zu dem Zeitpunkt drohen die Flammen noch auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen! Die Kiesstraße ist zwischen Mannheimer Straße und Rathausstraße gesperrt, die Feuerwehr vor Ort!

Den Einsatzkräften gelingt es schließlich, die lodernden Flammen zu löschen und ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus zu verhindern.

Durch die Brände werden insgesamt drei geparkte Autos und das Hoftor des angrenzenden Grundstücks beschädigt - der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Weitere Angaben zur Brandursache kann die Polizei aktuell nicht machen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Heppenheim sind in vollem Gange.

Wir halten Dich auf dem Laufenden!

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.