Am 31. Januar

,Aktenzeichen XY‘ berichtet über Babyknochen-Fund im Viernheimer Wald

+
Babyknochen-Fund wird bei ,Aktenzeichen XY‘ behandelt

Viernheim - Nach dem grausigen Fund von Babyknochen in einer Wickeltasche, suchen Ermittler weiterhin nach Hinweisen. Bislang allerdings erfolglos. Nun soll ,Aktenzeichen XY' helfen:

Am 9. September sind die Überreste eines Baby gefunden worden. Ermittlungen haben ergeben, dass es maximal drei Wochen alt wurde und bereits in den jungen Lebenstagen mit Drogen in Berührung kam. So konnten am Jungen Amphetamine festgestellt werden, die ihm bereits in der Schwangerschaft zugeführt wurden. Die Heppenheimer Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Darmstadt haben sich bereits an die Öffentlichkeit gewandt – doch bislang ohne Erfolg. Die Identität des Säuglings, seiner Mutter und die genaue Todesursache ist immer noch unklar.

Fahndungsaufruf: Diese Gegenstände wurden im Wald gefunden 

Kann die ZDF-Sendung ‚Aktenzeichen xy...ungelöst‘ weiterhelfen?

Am Mittwoch (31. Januar) wird um 20:15 Uhr der Fall in der Sendung ,Aktenzeichen XY' behandelt. Dafür wird eine mit dem Vorgang betraute Ermittlerin der Arbeitsgruppe ,Kitz' ins ZDF-Studio kommen und alle bisherigen Erkenntnisse vorstellen. 

Polizei und Staatsanwaltschaft erhoffen sich, durch die Ausstrahlung Hinweise oder Anhaltspunkte zu erlangen, die zur Klärung des Falls beitragen“, so das Polizeipräsidium Südhessen am Mittwoch (24. Januar).

Wichtig: Am Sendetag ist ein Hinweistelefon unter der Rufnummer 06252/706-200 für Zeugenhinweise geschaltet.

Menschliche Überreste? Pilzsammler findet Knochen! 

Diese Fälle aus der Region wurden bei Aktenzeichen xy behandelt: 

Aktenzeichen XY am 6. Februar 2019: Gleich drei Kriminalfälle aus dem Raum Karlsruhe 

Am 28. November 2016 und 25. Januar 2017 überfallen zwei Männer mit einer Waffe ein und das selbe Wettbüro in der Durlacher Pfinztalstraße. Ausserdem geht die Kripo davon aus, dass ein weiterer bewaffneter Überfall am 8. Februar 2017 auf das Konto des räuberischen Duos geht. Auch ein Vermisstenfall Aus Pforzheim wird in der Sendung behandelt.

Supermarkt-Überfall in Landau 

Am 9. Januar 2019 um 20:15 Uhr wird in der ZDF-Sendung ‚Aktenzeichen xy...ungelöst‘ ein Supermarkt-Fall in Landau vom 17. Januar 2017 behandelt. An diesem Tag stürmen drei vermummte Männer, mit Baseballschlägern bewaffnet einen Supermarkt in Godramstein. Sie verschwinden mit einer Beute in Höhe von mehreren tausend Euro – spurlos! Trotz umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen konnten die Unbekannten bisher nicht gefunden werden.

Die ‚Sendung Aktenzeichen xy...ungelöst‘ gibt der Kripo Landau neue Hoffnung die Täter zu schnappen.   

Zweibrücken: Wer ist der Todesraser von der A8? 

Rund 100 Hinweise gingen nach „Aktenzeichen XY“ vom 22. August 2018 ein: Die ZDF-Sendung berichtete über einen tödlichen Unfall auf der A8 im Juli 2018, bei dem ein 13-Jähriger auf tragische Weise ums Leben kam. Der Todesfahrer im weißen Mercedes verschwand nach dem Crash von der Unfallstelle und konnte bisher noch nicht geschnappt werden.

Aktenzeichen xy..ungelöst: „Das bin ja ich!“ – Mann erkennt sich in Sendung als Täter  

Im Juli 2015 stirbt der 68-jährige Peter S. an den Folgen eines brutalen Faustschlags vor dem Dorint in Mannheim. Wer der Täter ist, stellt die Ermittler vor ein Rätsel. Während der Ausstrahlung des Falls bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“ erkennt sich ein 27-jähriger Mannheimer selbst und denkt sich: „Das bin ja ich!“.  Keine 24 Stunden nach der Ausstrahlung, am 5. Oktober 2016 stellt er sich der Polizei. Er wird wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge verhaftet. 

Am 6. Februar wird eine weitere ,Aktenzeichen XY'-Folge ausgestrahlt. Dabei wird ein Vermisstenfall im Raum Karlsruhe gezeigt, der die Ermittler vor ein Rätsel stellt.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare