Zu spät gebremst

A5: Auffahrunfall - 48.000 Euro Schaden

+

Weinheim - Auf der A5 waren am Donnerstag vier Wagen in einen Auffahrunfall verwickelt. Der Unfallverursacher musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Donnerstag, 9.10., kam es gegen 16:30 Uhr auf der A5 zwischen Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Hemsbach zu einem Unfall, in den vier Autos verwickelt waren.

Ein 32-Jähriger war mit seinem VW Golf auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als die davor fahrenden Autos stark abbremsten. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und zu geringem Sicherheitsabstand konnte der Golf-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf einen vor ihm fahrenden BMW auf.

Durch den starken Aufprall wurde der BMW auf die beiden vor ihm fahrenden Wagen geschoben. Glücklicherweise blieb der 54-jährige BMW-Fahrer unversehrt.

Leichte Verletzungen, 48.000 Euro Schaden

So viel Glück hatte der Unfallverursacher nicht. Der 32-jährige Golf-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Drei der vier involvierten Wagen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 48.000 Euro beziffert.

pol/rmx

Mehr zum Thema

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Kommentare