Durstlöscher statt Geld 

Bewaffnete Tankstellenräuber "scheitern" 

+
Versuchter schwerer Raub auf Tankstelle 

Morgenstund hat Gold im Mund! Davon bekamen eine Tankstellenverkäuferin und ein Kunde in der Aral-Tankstelle in Ludwigshafen leider nichts mit. Denn am frühen morgen versuchten zwei Männer die Tankstelle in Ludwigshafen auszurauben.

Eine schockierte Kassieren, ein überrumpelter Kunde und zwei halbmaskierte Männer, die sich mittels einer Pistole einen Batzen Geld ergattern wollten. Dieses Szenario ereignete sich am frühen Morgen um 5:00 Uhr in einer "Aral"-Tankstelle in der Wegelnburgerstraße. Nach mehreren gescheiterten Versuchen,  die Kassiererin und den Kunden dazu zu bringen die Kasse zu öffnen, gaben sich die Langfinger mit einer etwas "kleineren" Beute - nicht alkoholische Getränkedosen- zufrieden und flüchteten zu Fuß in Richtung Mundenheim. Beide Täter versuchten mittels Schlauchtüchern ihren unteren Gesichtsbereich zu verdecken und somit unerkannt zu bleiben. 

Täter 1: ca. 20 Jahre alt,  170cm groß und korpulenter Statur, schwarze Kapuzenjacke und eine schwarzen Jogginghose mit weißer Aufschrift auf dem linken Hosenbein sowie schwarze Schuhe mit weißer Sohle. Die Aufforderungen äußerte er in deutscher Sprache.

Täter 2: ca. 20 Jahre alt,  165cm groß und schlanke Statur, dunkle Blouson Jacke, dunkle Hose und helle Turnschuhe sowie eine dunkle Mütze.

Die beiden konnten bisher nicht gefunden werden. Wer über Täterhinweise verfügt, wird gebeten sich unter der Nummer 0621/963-1163 mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen in Verbindung zu setzten. 

nis

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare