Bei Motorradtraining

Schock auf dem Hockenheimring: Biker (52) schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

+
Unfall beim Training auf dem Hockenheimring (Symbolfoto)

Hockenheim - Bei einem Motorradtraining berühren sich zwei Biker und es kommt zum Unfall. Einer der beiden schwebt nun mit schweren Verletzungen in Lebensgefahr:

Am Dienstagvormittag (9. April) ereignet sich beim Motorradtraining auf dem Hockenheimring ein Unfall, bei dem ein 52-jähriger Biker lebensgefährlich verletzt wird. 

Der Mann fährt mit seinem Kraftrad die Rennstrecke des Hockenheimrings zu Trainingszwecken. Bei der Einfahrt ins Motodrom kommt es zur Berührung mit einem in gleicher Richtung fahrenden 59-Jährigen und dessen Motorrad. Beide Fahrer stürzen daraufhin und ziehen sich Verletzungen zu. Sie werden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Während der 59-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wird, diagnostizieren die behandelnden Ärzte bei dem 52-jährigen Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen.

Auch interessant: Dramatische Szenen in Hockenheim: Mann will sich auf offener Straße von Polizei erschießen lassen!

Zur Klärung des Unfallablaufs werden Sachverständige an der Unfallstelle hinzugezogen. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Mannheim zur Unfallursache dauern an.

Der Hockenheimring ist bekannt für seine Wettkämpfe. Neben der Formel 1 finden dort unter anderem die DTM, Bosch Hockenheim Historics und das American Fan Fest statt. 

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare