1. Mannheim24
  2. Region

Thomas Anders spricht Klartext: Wut-Ansage an alle „Querdenker“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Thomas Anders kann seine Enttäuschung über die Corona-Politik in Deutschland nicht hinter dem Zaun halten. Nur mit Corona-Leugnern wie Xavier Naidoo oder Nena geht er noch härter ins Gericht.

Schlagerstar Thomas Anders hat eine bewegte und erfolgreiche Musikkarriere hingelegt. Als Teil des Duos Modern Talking gehörte er gemeinsam mit Dieter Bohlen zu den kommerziell erfolgreichsten deutschen Sängern. Zuletzt hat es der Musiker als Schildkröte verkleidet bei „The Masked Singer“ (ProSieben) bis ins große Finale geschafft. Für den Staffel-Sieg hat es zwar nicht gereicht, doch der sympathische 58-Jährige nimmt es scheinbar gelassen. In einer anderen Angelegenheit versteht er jedoch keinen Spaß: Corona-Leugner machen ihn sogar „aggressiv“. In einem Interview mit „t-online“ äußert sich Thomas Anders kritisch zur Corona-Politik und holt dabei auch zum Rundumschlag gegen Verschwörungsanhänger wie Xavier Naido, Nena und Co. aus.

Xavier Naidoo und Co.: Thomas Anders machen Corona-Leugner und Querdenker „aggressiv“.

Für prominente Musiker, die sowohl die Gefahr durch das Coronavirus kleinreden als auch Deutschland in der Corona-Krise mit einer Diktatur gleichsetzen, hat Thomas Anders überhaupt kein Verständnis. Im Gegenteil, auf Prominente wie Xavier Naidoo oder Nena angesprochen, wird der 58-Jährige deutlich:

Ich kann Corona-Leugner nicht verstehen – da werde ich aggressiv. Da fühle ich mich auch als Deutscher persönlich beleidigt“. Offenbar bringen ihn Personen, die mit Verschwörungstheorien oder der Unterstützung der Querdenker-Bewegung auffallen in Rage, denn der Schlagersänger ist überzeugt: „Wir Künstler stehen im Fokus und das, was wir sagen, wird beäugt“.

Xavier Naidoo: Thomas Anders kritisiert Politiker scharf und hat Botschaft an Verschwörungsgläubige

Auf der anderen Seite betont Anders, dass in Deutschland „nicht alles richtig läuft“. Und so findet er für die Entscheidungen der Politiker ebenfalls sehr kritische Worte. Das Hin und Her im Zuge der Corona-Gipfel, die Alleingänge der Bundesländer und die Angewohnheit, dass „immer alles tausendmal durchdiskutiert werde“ stehen für das praktische Versagen von Bund und Ländern in der Corona-Pandemie.

Stattdessen setzt Thomas Anders auf mehr Kompetenzen für den Bund in der Krise und einen zweiwöchigen Total-Lockdown. Frei nach dem Motto „lieber zwei Wochen knallhart Schicht im Schacht“ als eine weitere monatelange Lockdown-Qual.

Auch für die Verschwörungsgläubigen unter seinen Promikollegen hat er eine klare Botschaft: „Wenn euch Deutschland nicht passt, weil ihr findet, eure Freiheit sei eingeschränkt, dann geht“. (esk)

Auch interessant