1. Mannheim24
  2. Region

„The Voice of Germany“: Julian hat mit Mark Foster schon eine eigene ‚Geheimsprache‘

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Julian Mauro und Mark Foster haben schon eine eigene Geheimsprache.
Julian Mauro und Mark Foster haben schon eine eigene Geheimsprache. © SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Frankenthal - „The Voice of Germany“ geht in die nächste Runde – und mit dabei ist Julian Mauro. Schafft er das Battle?

Update vom 13. Oktober: Julian fliegt in den Battles gegen Maciek raus. Mark Foster hat die Qual der Wahl: Polen oder Pfalz? Am Ende hilft auch die ‚Geheimsprache‘ nichts. Maciek war einfach besser.

Ob es seine ‚Nachbarin‘ Cathleen länger im TV aushält? Die 38-Jährige ist Kandidatin bei Big Brother und sorgt bereits in der ersten Folge mit einer pikanten Beichte für Aufsehen?

Erstmeldung vom 11. Oktober: Mit ganz viel Gefühl singt sich Julian Mauro bei den Blind Auditions von „The Voice of Germany“ (TVOG) in die Herzen der Jury. Mit seiner romantischen Version von „Was Du Liebe Nennst“ von Bausa will er den Zuschauern und den Coaches beweisen, was er kann. Schon nach kurzer Zeit dreht sich Mark Forster um – und zwischen die beiden Männer sind sofort auf einer Wellenlänge und so landet Julian in Team Mark

Auch interessant: „The Voice of Germany“: Mit diesem Mega-Star singt Erwin Kintop im Finale!

„The Voice of Germany“: Julian Maron und Mark Foster haben ihre eigene Geheimsprache

Julian und Mark haben auch schon ihre eigene ‚Geheimsprache‘ – nämlich Pfälzisch. Mark Foster kommt aus Kaiserslautern und Julian aus Frankenthal. So können sich die Beiden ohne Probleme im ‚Pälzer‘ Dialekt verständigen – ohne dass die anderen Coaches das verstehen. Das fällt Alice Merton schon auf der Bühne auf. „Warum haschn Du ned gedrüggt?“ fragt Julian sie prompt. Daraufhin fällt ihr wohl nichts mehr ein.

Julian tritt mit der Coverband seiner Eltern auf Hochzeiten, Firmenfesten und Geburtstagen auf. Er selbst ist Vater eines einjährigen Kindes. „Ich gebe zu, dass es schon manchmal stressig ist mit meinem Sohn, aber es ist trotzdem schön, Papa zu sein“, so der 24-Jährige. 

„The Voice of Germany“: Julian singt beim Battle gegen Maciek

Am Sonntag (13. Oktober) starten die ersten Battles von „The Voice of Germany“. Julian trifft dabei auf Maciek (26). Beide müssen mit dem Song „I Don‘t Care“ von Ed Sheeran und Justin Bieber ihr Können unter Beweis stellen. Wer gewinnt? Das erfährst Du ab 20:15 Uhr auf Sat.1.

Julian und Maciek treten im Battle bei „The Voice of Germany“ gegeneinander an.
Julian und Maciek treten im Battle bei „The Voice of Germany“ gegeneinander an. © SAT.1/ProSieben/André Kowalski

„The Voice of Germany“: Alle Kandidaten aus Mannheim und Region im Überblick

Auch interessant: „The Voice of Germany“: Hat Alice Merton Mark Fosters geheimen Fetisch entlarvt?

jol

Auch interessant

Kommentare