1. Mannheim24
  2. Region

Wann bekommt Altkanzler Kohl (†87) seinen Grabstein?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Das Grab von Helmut Kohl ist noch immer ein Provisorium. © LUDWIGSHAFEN24/Peter Kiefer

Speyer -  Zwei Monate nach seinem Tod ist immer noch nicht absehbar, wann das Holzkreuz einem Grabstein weichen soll. Das Grab von Helmut Kohl wird nach wie vor rege besucht.

Ein Stadtsprecher sagt aber, dass der anfängliche Andrang wie erwartet nachgelassen hat. Er betont, dass eine Besucherzählung grundsätzlich nicht Aufgabe der Kommune ist.

Die Entscheidung, wann das Grab einen Stein erhält, liegt in den Händen von Helmut Kohls Witwe Maike Kohl-Richter. Laut Friedhofsabteilung ist es üblich, bis zur Aufstellung etwa vier bis sechs Monate verstreichen zu lassen:

Jetzt wartet man ab, bis der Boden sich gesenkt hat.“ Wenn es dann um einen konkreten Grabstein geht, wird die Stadt prüfen, ob er zur Umgehung passt oder ob es Einwände wegen des Denkmalschutzes gibt, so die Friedhofsabteilung.

Hintergrund

Kohl ist am 16. Juni in Ludwigshafen gestorben und wurde auf eigenen Wunsch auf dem Friedhof des Speyerer Domkapitels beigesetzt. 

Das Grab ist derzeit mit einer Bretterverschalung abgedeckt und von einem grünen Metallzaun eingerahmt. Es handelt sich hierbei um ein Provisorium bis das Grab angelegt werden kann, so die Stadt.

Kohls Witwe ordnete die Überwachung des Grabes durch eine im Baum installierte Videokamera an. Zuvor hatten zwei Mann eines privaten Sicherheitsdienstes das Grab bewacht.

>>> Statt Wachdienst! Kamera filmt Grab von Altkanzler Kohl

dpa/hew

Auch interessant

Kommentare