20 Monate Bauzeit 

Staus vorprogrammiert: B39-Rheinbrücke soll komplett saniert werden

+
Im Januar 2019 sollen die Abbrucharbeiten der B39-Rheinbrücke starten. 

Speyer - Das wird Autofahrer wieder einmal auf eine harte Probe stellen: Die Salierbrücke auf der B39 soll umfassend saniert werden – Vollsperrung inbegriffen...

Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant, die B39-Rheinbrücke bei Speyer (Salierbrücke) ab Anfang 2019 komplett zu sanieren. Bezüglich der Umsetzung der Baumaßnahme fanden jetzt erste Gespräche mit den Verkehrsbehörden und betroffenen Kommunen statt.

Die Brücken der Landes- und Bundesfernstraßen kommen in die Jahre und müssen deutlich mehr Lasten tragen, als bei Ihrem Bau vorausgesetzt. Der Bund hat daher bereits seit einiger Zeit ein Programm gestartet, um die wichtigen Brücken auf Ihre Zukunftsfähigkeit und Tragfähigkeit zu prüfen.

Untersuchungen zeigen, dass die Brücke erhebliche Defizite in Tragfähigkeit und Dauerhaftigkeit aufweist und daher dringend Maßnahmen zu Erhöhung der Standsicherheit ergriffen werden müssen. Neben den offensichtlichen Schadstellen auf der Brückenoberfläche bestehen insbesondere an der Vorlandbrücke aus Beton deutliche Schwachpunkte im Brückentragwerk.

Salierbrücke muss bis auf den Beton zurückgebaut werden 

Die Folge ist, dass die Brücke nicht nur saniert, sondern bis auf den tragenden Beton rückgebaut und verstärkt (ertüchtigt) werden muss. Im Zuge dessen wird die gesamte Brücke auch hinsichtlich der Sicherheits- und Entwässerungseinrichtungen auf den neusten Stand der Technik gebracht. Da auch während der Bauarbeiten die mangelnde Tragfähigkeit der Brücke beachtet werden muss, können viele Tätigkeiten nur in abgestimmten Abschnitten ausgeführt werden.

Bauzeit von 20 Monaten

Die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erfolgt durch das Baureferat Heidelberg des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Dort wurden in den letzten Wochen verschiedene Bauabläufe untersucht und optimiert. Auch unter diesen optimierten Abläufen muss jedoch von einer Bauzeit von 20 Monaten ausgegangen werden. Zur Ausnutzung der geeigneten Jahreszeit soll dabei mit den Abbrucharbeiten bereits im Januar 2019 begonnen werden. Der Abschluss der Bauarbeiten ist im November 2020 vorgesehen.

In ersten Gesprächen wurden nun die Verkehrsbehörden und betroffenen Kommunen über die baulichen sowie verkehrlichen Randbedingungen informiert und die verschiedenen Möglichkeiten des Bauablaufs gemeinsam erörtert. In den Gesprächen herrschte Einigkeit, dass die Sanierung der Brücke zeitnah erfolgen sollte, um Unwägbarkeiten in der weiteren Entwicklung des Brückenzustands auszuschließen. 

Außerdem ist eine Vollsperrung der Brücke für den öffentlichen Kraftfahrzeugverkehr in der Bauzeit nicht zu umgehen und führt zudem zu erheblichen Bauzeitverkürzungen.

Umleitungen 

Damit die Umleitung über die A61 möglichst reibungslos funktioniert, werden nun die erforderlichen Umleitungsstrecken und die verschiedenen Einfahrtsstrecken in die Stadt Speyer auf verkehrliche Engstellen untersucht, damit schon jetzt Verbesserungen geplant werden können.

Für den Fuß- und Radverkehr soll eine Querung der Rheinbrücke auch während des Baus jederzeit möglich bleiben. Zusätzlich wird die Möglichkeit geprüft, den Rettungskräften im Einsatzfall die Querung der Brücke durch die Baustelle in beide Fahrtrichtungen zu ermöglichen.

Während der eigentlichen Brückenbauarbeiten sind zusätzlich noch bauliche Verbesserungen geplant. So soll das Niederschlagswasser aus dem Brückenbereich nicht mehr wie bisher direkt in den Rhein geleitet werden. Auf Speyerer Seite kann hierzu eine bereits vorhandene Wasserableitung ausgebaut werden. Auf Altlußheimer Seite muss jedoch ein eigenes Versickerungsbecken erstellt werden.

Zusätzlich wird der Straßenknoten B 39 / L 722 am Lußhof umgebaut. Dies ist während der Brückensperrung ohne nennenswerte zusätzliche Verkehrsbehinderungen möglich.

pm/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Einzug in die Top 10: Wo gibt's Mannheims besten Kaffee?

Einzug in die Top 10: Wo gibt's Mannheims besten Kaffee?

Unfall an Kreuzung: Bahn und Auto prallen zusammen

Unfall an Kreuzung: Bahn und Auto prallen zusammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.