In Wormser Straße

Maskiert und bewaffnet – Versuchter Banküberfall

+
Nach dem der Täter ohne Beute abzog, flüchtete er in Richtung Augustiner Gasse. (Symbolfoto)

Speyer - Riesiger Schock für die Mitarbeiter der Sparkasse-Hauptstelle! Kurz vor Geschäftsschluss platzt ein maskierter und bewaffneter Täter in die Filiale und will zur Kasse.

Wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz meldet, kam es am Donnerstagabend kurz vor Geschäftsschluss der Hauptstelle der Sparkasse in der Wormser Straße zu einem versuchten Banküberfall.

Gegen 17:45 Uhr betrat ein maskierter und bewaffneter Täter die Filiale und fragte die beiden Angestellten am Schalter, wo die Kasse sei.

Die Sparkassen-Mitarbeiter gaben dem unbekannten Mann jedoch keine Antwort. woraufhin dieser zu Fuß in Richtung Augustiner Gasse flüchtete und das Weite suchte. Während des versuchten Banküberfalls hielt sich neben den Angestellten noch ein Kunde in der Sparkasse auf. Verletzt wurde dabei niemand.

Täterbeschreibung: männlich, circa 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftige/untersetzte Statur, bekleidet mit hellgrauem Kapuzenpulli mit weißer Zugschnur am Hals, Strickmaske mit Sehschlitz, blaue Jeans und dunkle Schuhe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei, Telefon 0621 963-1163, in Verbindung zu setzen.

pol/rob

Mehr zum Thema

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Kommentare