Vergiftete Babygläschen?

Verdächtiger Gegenstand: Polizeieinsatz im dm-Markt

+
Der dm-Markt in Speyer ist wegen einem „verdächtigen Gegenstand“ geschlossen worden. (Symbolfoto)

Speyer - Nach einem verdächtigen Fund ist der dm-Markt in Speyer geschlossen worden! Aktuell (17:06 Uhr) läuft ein Großeinsatz der Polizei in dem Drogeriemarkt. Was wir bisher wissen:

+++ UPDATE 1. Oktober (10:37 Uhr): Die Spritze gehört einer 21-jährigen Heidelbergerin, die diese nach einem Zahnarzt besuch verloren hat. +++

+++ UPDATE 1. Oktober: Bei dem verdächtigen Fund handelt es sich um eine Einwegspritze, die mit einer Flüssigkeit gefüllt war. +++

Ein verdächtiger Fund beschäftigt gerade die Polizei in Speyer: Der dm-Markt in der Wormser Landstraße ist aktuell (17:06 Uhr) geschlossen! Der Verdacht liegt nahe, dass es einen Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Lebensmittel-Erpresser gibt. 

An einem Aushang an der Tür des Marktes heißt es: „Wegen Überprüfung der Warenbestände ist Ihr dm-markt bis auf weiteres geschlossen!“

Auf Anfrage von LUDWIGSHAFEN24 bestätigt die Polizei einen Einsatz im Drogeriemarkt. Die Polizei habe einen 

„verdächtigen Gegenstand gefunden“

. Ob es einen Zusammenhang mit dem Babygläschen-Vergifter gibt, werde derzeit geprüft, heißt es weiter. Weitere Informationen könne die Pressestelle noch nicht herausgeben.

Der Erpresser ist am Freitagnachmittag in der Nähe von Tübingen gefasst worden. Allerdings hat die Polizei nicht ausgeschlossen, dass weitere vergiftete Lebensmittel im Umlauf sind.

jab

Mehr zum Thema

Kommentare