Da hat´s geknallt

Übler Silvester-Scherz: Telefonzelle gesprengt

+
Unbekannte richtigen mit Feuerwerkskörpern viel Schaden an (Symbolbild).

Speyer -  Alle Jahre wieder werden die Feuerwerkskörper in der Silvesternacht nicht nur für festliche Lichterspiele, sondern auch für üble Scherze genutzt.

Am Donnerstag, gegen 1:15 Uhr, bemerkt eine Streife in der Lindenstraße eine total zerstörte Telefonzelle. Offensichtlich hatten unbekannte Täter die Zelle regelrecht gesprengt. 

Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. 

Am Neujahrstag, gegen 4:40 Uhr warfen Unbekannte zudem einen Böller in den Briefkasten eines Hauses im Finkenweg. Die Sprengkraft des Feuerwerkskörpers beschädigte nicht nur den eingemauerten Briefkasten, sondern auch die Fassade des Hauses.

Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

In Harthausen wurde in der Nacht zum 1. Januar außerdem ein Briefkasten der Bundespost in der Franz-Hartard-Straße gesprengt. Die eingeworfenen Briefe konnten glücklicherweise doch noch den Absendern übergeben werden.

Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistelle in Speyer zu melden. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Kommentare