Vorfall in Speyer

Schock-Fund im Rhein! Angler fischt Eingeweide aus Fluss

+
Ein Angler aus Speyer macht einen Horror-Fund im Rhein. (Symbolfoto)

Speyer - In der Nacht auf Sonntag (14. April) löst ein Angler am Rhein einen Großeinsatz aus. Grund war ein schockierender Fund, den der Mann im Fluss gemacht hatte...

Gegen 0:45 Uhr in der Nacht auf Sonntag ahnt ein Angler am Rhein in Speyer nichts Böses, als er plötzlich etwas am Haken hat. Als er die Leine einholt der Schock!

Speyer: Angler fischt Eingeweide aus dem Rhein

Im Glauben, menschliche Eingeweide aus dem Fluss gezogen zu haben, kontaktiert der besorgte Mann umgehend die Polizei in Speyer. Die rückt umgehend mit einem Großaufgebot an, darunter die Wasserschutzpolizei und der Kriminaldauerdienst. Auch Mitarbeiter der Rechtsmedizin Mainz, sowie ein Bestattungsunternehmen sind an dem Einsatz involviert, ebenfalls die Feuerwehr Speyer.

Oft gelesen: Er kehrte nie zu seinem Lkw zurück: Polizei sucht in Badesee nach Lasterfahrer (34)!

Leichenteile im Rhein? Schock-Fund in Speyer

Nach dem die Einsatzkräfte die Eingeweide eingesammelt und begutachtet haben, können sie schnell Entwarnung geben: Der Angler hatte keine menschlichen, sondern tierische Körperteile entdeckt, die höchstwahrscheinlich einem, Schaf zuzuordnen sind.

Im Juli 2017 macht ein Angler in Speyer ebenfalls einen schrecklichen Fund im Rhein: Im Bereich der Rudergesellschaft trieb im Hafenbecken die Leiche eines 41-jährigen Mannes.

Oft gelesen: Horror im Herzen der Domstadt – Mädchen (15) vergewaltigt?

pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare