Jeder Zweite zu schnell

Erschreckendes Ergebnis bei Kontrolle auf L528

+

Speyer - Diese Geschwindigkeitskontrolle auf der L528 hat sich mal so richtig ‚gelohnt‘ - jeder Zweite war zu schnell. Ein Raser muss seinen Führerschein für drei Monate abgeben.

Mit diesem Ergebnis hätten wohl noch nicht einmal die Beamten selbst gerechnet...

Am Montagabend führt der Geschwindigkeitsmesstrupp der Zentralen Verkehrsdienste der Polizei Rheinpfalz zwischen 18:35 Uhr und 21 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der L528 (Gemarkung Speyer) in Höhe des Parkplatzes Iggelheimer Weg durch.

Das erschreckende Ergebnis: Jeder Zweite Autofahrer ist zu schnell!

In Zahlen: Von 367 gemessenen Fahrzeugen überschreiten ganze 191 (rund 52 Prozent) die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern. 

‚Spitzenreiter‘ ist ein Autofahrer aus Heidelberg. Der Mann bringt es mit einem Opel auf sage und schreibe 153 Sachen - und das NACH Abzug der Toleranz. Ihn erwarten nun eine Geldstrafe von mindestens 600 Euro und zwei Punkte im Fahreignungsregister. Außerdem muss der Heidelberger seinen Führerschein für drei Monate abgeben.

>>> Raser auf A6 und B535: Das sind die „Spitzenreiter“!

Da er mehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war, wird die Bußgeldstelle von Vorsatz ausgehen und das Bußgeld verdoppeln. 

Außer dem Opel-Fahrer müssen noch sechs weitere Raser mit einem Fahrverbot rechnen.

pol/rob

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

William und Kate in Heidelberg: Rückblick auf den royalen Besuch!

William und Kate in Heidelberg: Rückblick auf den royalen Besuch!

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Kommentare