1. Mannheim24
  2. Region

Nach Unfall auf A61: Frau (60) verletzt, elf Hunde tot!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Kommentare

Am Donnerstag ereignet sich auf der A61 kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein schwerer Unfall.
Am Donnerstag ereignet sich auf der A61 kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein schwerer Unfall. © Polizeiautobahnstation Ruchheim

Speyer – Am Donnerstagnachmittag herrscht auf der A61 vor dem Autobahnkreuz Speyer nach einem Verkehrsunfall kurzzeitig Chaos. Denn das Unfallauto hatte 14 Hunde an Bord...

+++ UPDATE: Die Fahrerin des Unfallwagens war Tierschützerin. +++

Am Donnerstag um 15:20 Uhr ereignet sich auf der A61 in Fahrtrichtung Hockenheim kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein schwerer Unfall. 

Eine 60-jährige Frau verliert aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Kleintransporter und kracht in einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lastwagen.

Durch den Aufprall kippt der Kleintransport und die Fahrerin, sowie mehrere der 14 im Fahrzeug befindlichen Hunde werden aus dem Fahrzeug geschleudert.

Die 60-jährige wird schwer verletzt und muss mit dem Rettungswagen in die BG Unfallklinik gefahren werden. Laut Autobahnpolizei war sie nicht ansprechbar. 

Sieben der 14 ausgewachsenen Mischlingshunde kommen bei dem Unfall ebenfalls ums Leben. Drei der Hunde werden so schwer verletzt, dass sie von den eingetroffenen Beamten mit der Dienstwaffe erschossen werden müssen.

Kurzzeitiges Chaos auf der A61

Vier der Hunde sind so verängstigt, dass sie anschließend über die Autobahn rennen und verursachen im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Walldorf einen weiteren Unfall! 

Zwei Hunde können in die Obhut der Tierrettung übergeben werden. Ein Tier wird immer noch vermisst.

Die Autobahn muss zum Zwecke der Unfallaufnahme, sowie zur Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden

Der Verkehr wird auf die B 9, beziehungsweise auf die Durchfahrtsspur des Autobahnkreuzes Speyers, geleitet.

Neben der Streife der Autobahnpolizei Ruchheim, waren zwei Streifen der Polizei Speyer, zehn Mann der Feuerwehr Speyer mit zwei Fahrzeugen, ein Rettungswagen, sowie der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Auch einen Tag nach dem Unfall, weiß die Polizei immer noch nicht, warum die 60-Jährige mit so vielen Hunden unterwegs war, da sie immer noch nicht ansprechbar ist. 

pol/kp

Auch interessant

Kommentare