Mit 2,4 Promille

22-Jähriger zertrümmert Tür seines Zech-Bruders!

+
Ein 22-Jähriger mit 2,4 Promille hat in Speyer in der Wohnung seines Kumpels ‚gewütet‘ (Symbolfoto).

Speyer - Zwei Zech-Brüder geraten in Streit. Dabei schlägt ein 22-Jähriger die Wohnungstür seines Kumpels kaputt, verletzt sich die Hände. Mit Schnittwunden geht´s ins Krankenhaus. 

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr...

Zwei Kumpels veranstalten ein Trinkgelage in der Wohnung eines 19-Jährigen in der Peter-Drach-Straße.

Plötzlich gibt´s Zoff zwischen den beiden Männern, der in einer zertrümmerten Türeinfassung der Wohnungstür gipfelt.

Da der Randalierer (22) trotz Aufforderung nicht die Wohnung verlässt, alarmiert der Mieter die Polizei.

Dem Platzverweis der Beamten leistet der Betrunkene (2,4 Promille Atemalkohol) zwar erst Folge, kehrt aber kurz darauf zurück.

Diesmal nehmen ihn die Polizisten in Gewahrsam, bringen ihn aufgrund seiner Schnittverletzungen an den Händen in ein Krankenhaus.

pol/pek

Mehr zum Thema

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Kommentare