Nußloch

Spaziergänger (43) von zwei Hunden attackiert

+
Symbolfoto.

Bei dem Versuch, den Hund seiner Freundin vor der Attacke zweier weiterer Vierbeiner zu schützen, wurde am Samstag ein 43-jähirger Mann selbst von den Tieren attackiert und gebissen. 

Der 43-Jährige war gegen 19.30 Uhr mit seiner Freundin und deren Hund (Golden Retriever) im Naturschutzgebiet Dammstücker unterwegs, als zwei freilaufende Hunde der Rasse Kangal auf den Golden Retriever zuliefen.

Der Mann stellte sich daraufhin schützend vor das Tier seiner Freundin. Dabei wurde er dann selbst Opfer der Attacke. Die Folge: Verletzungen an der Hand, am Arm und im Gesicht. Und auch der Golden Retriever wurde anschließend von den beiden aggressiven Vierbeinern gebissen und verletzt.

Erst als der 47-jährige Besitzer der beiden Kangals hinzukam, gelang es, die Hunde zu trennen. Der 43-Jährige ließ seine Verletzungen im Krankenhaus behandeln, der Hund wurde in einer Tierklinik versorgt. Gegen den 47-jährigen Hundehalter wird ein Strafverfahren eingeleitet.

ots/rob

Mehr zum Thema

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Kommentare