+
Die Pisten sind wunderbar zugeschneit - trotzdem sollten Skifahrer und Rodler nicht übermütig werden. 

Nebel, Wind und Schneetreiben

Feldberg: Volle Pisten trotz schlechtem Wetter

  • schließen

Feldberg - Trotz schlechter Wetterverhältnisse hat es an diesem Wochenende viele Wintersport-Fans auf die Pisten gezogen. Gerade jetzt sollten die Besucher jedoch vorsichtig sein.

Nebel, Wind und Schneetreiben können Skifahrer und Rodel-Fans an diesem Wochenende nicht davon abhalten auf die Piste zu gehen. 

Trotz miserablen Wetters hat es viele Brettlfans am Sonntag ins Skigebiet auf den Feldberg gezogen. „Die Verhältnisse sind alles andere als optimal, aber davon lassen sich offenbar die Skifreunde nicht abschrecken“, so ein Sprecher der Bergwacht Schwarzwald am Sonntag. Die Skipisten sind sehr voll.

Da weiterhin akute Lawinengefahr besteht, sollten die Wintersportler auf jeden Fall vorsichtig sein: „Gerade bei diesen Wetterverhältnissen und der schlechten Sicht raten wir noch immer dringend davon ab, die Pisten und Wanderwege zu verlassen.“ 

Neben der Lawinengefahr sei auch das Risiko sich zu verirren nicht zu unterschätzen.

So musste am Samstag die Bergwacht nach zwei Personen suchen, die sich im Wald verirrt haben. Der 28 Jahre alte Mann und seine 20 Jahre alte Freundin sind auf der Hinterwaldabfahrt nach Todtnau unterwegs. Wegen der schlechten Witterungs- und Sichtverhältnisse können sie sich nicht mehr orientieren. Per Notruf alarmieren sie die Bergwacht, die sie nach drei Stunden Suche schließlich unverletzt bergen kann. 

dpa/mk

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare