Bis zu 1.000 Menschen 

Messehalle Sinsheim nimmt Flüchtlinge auf

+
Die Messehalle in Sinsheim soll voraussichtlich bis September als Unterbringungsort dienen (Symbolfoto).

Sinsheim - Weil die Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe überfüllt ist, wird jetzt auch die Messehalle Sinsheim vorübergehend als Unterkunft genutzt. 

Am Freitag können die ersten Flüchtlinge in die neuen Notunterkunft auf dem Messegelände in Sinsheim einziehen. 

Es wird aktuell damit gerechnet, dass zunächst 250 Menschen in der Halle 6 untergebracht werden. Am Samstag sollen dann weitere Flüchtlinge folgen. Wie viele Menschen kommen werden, ist noch nicht bekannt. 

Insgesamt könnten bis zu 1.000 Menschen in der Halle Platz finden. Ob jedoch tatsächlich alle verfügbaren Plätze belegt werden, steht noch nicht fest. 

Wegen den enorm hohen Zugangszahlen musste die Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Karlsruhe erneut auf Messehallen zur vorübergehenden Unterbringung von Flüchtlingen zurückgreifen. 

Die Messehalle in Sinsheim soll voraussichtlich bis September als Unterbringungsort dienen. 

dpa/mk

Mehr zum Thema

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Kommentare