1. Mannheim24
  2. Region

Sinsheim: Horror-Crash auf der A6 – Fahrer in Kleinlaster eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Das völlig zerstörte Führerhaus des Kleintransporters bei dem Unfall auf der A6 bei Sinsheim.
Das völlig zerstörte Führerhaus des Kleintransporters bei dem Unfall auf der A6 bei Sinsheim. © PRIEBE/PR-VIDEO

Sinsheim – Bei einem folgenschweren Unfall auf der A6 ist am frühen Nachmittag ein Kleinlaster-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt worden. Die ersten Infos:

Update vom 29. Juni, 16:50 Uhr: Nach einem schweren Unfall auf der BAB 6 in Richtung Mannheim ist die Unfallstelle geräumt - die Fahrbahnen sind wieder freigegeben.

Der Fahrer eines Kleintransporters übersieht nach ersten Ermittlungen gegen 13 Uhr den vor sich rückstauenden Verkehr und fährt dabei auf einen Sattelzug auf. Bei dem Zusammenstoß wird der Mann in seinem Führerhaus eingeklemmt und muss durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Der Verkehrsdienst Walldorf hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. Über die erlittenen Verletzungen des ansprechbaren Eingeklemmten sowie den entstandenen
Sachschaden kann bislang keine Aussage getroffen werden.

Während der Unfallaufnahme sowie der Bergungs- und Reinigungsarbeiten werden der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt, dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Sinsheim: Horror-Crash auf der A6 – Fahrer in Kleinlaster eingeklemmt

Erstmeldung vom 29. Juni, 14:15 Uhr: Schrecklicher Unfall am frühen Dienstagnachmittag auf der A6: Derzeit ist der rechte Fahrstreifen der Autobahn zwischen der Ausfahrt Sinsheim-Süd und Sinsheim wegen des schweren Crashs gesperrt. Gegen 13 Uhr kam es auf dem Streckenabschnitt zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und einem Kleintransporter, wobei dessen Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde.

Das völlig zerstörte Führerhaus des Kleintransporters bei dem Unfall auf der A6 bei Sinsheim.
Das völlig zerstörte Führerhaus des Kleintransporters bei dem Unfall auf der A6 bei Sinsheim. © R.PRIEBE /PR-VIDEO

Rettungskräfte sowie Wehrleute der Feuerwehr bergen derzeit die eingeklemmte Person. Über die Schwere der Verletzungen sowie den genauen Unfallhergang kann bislang keine Aussage getroffen werden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare