Führerschein freiwillig abgegeben

Geisterfahrer (86) sieben Kilometer auf A6 unterwegs

+
Der Autofahrer verfährt sich – und landet in falscher Richtung auf der A6. (Symbolbild)

Sinsheim – Als Geisterfahrer ist am Dienstag ein 86-jähriger Autofahrer auf der A6 in Richtung Mannheim unterwegs. Kilometerweit gefährdet er die entgegenkommenden Fahrer...

Gegen 15:10 Uhr ist der Mann aus dem Landkreis Karlsruhe sieben Kilometer lang auf der Gegenspur der A6 unterwegs. Zu einem Unfall kommt es glücklicherweise nicht.

Eine Streife des Verkehrskommissariats Walldorf verlangsamt den Verkehr in Richtung Heilbronn und warnt über ein Schriftband vor dem Falschfahrer.

Der Senior kann schließlich auf dem Mittelstreifen, entgegen der Fahrtrichtung, erwischt werden. Damit das Fahrzeug wenden kann, muss die A6 kurzzeitig voll gesperrt werden.

Bei der Befragung des Geisterfahrers stellt sich heraus, dass sich der 86-Jährige verfahren hat und an der Anschlussstelle Sinsheim-Süd in falscher Richtung auf die A6 gefahren ist.

Den Führerschein gibt der Mann nach diesem einschneidenden Erlebnis freiwillig ab – er will künftig kein Auto mehr fahren.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

----------

Autofahrer, die durch den Falschfahrer gefährdet wurden, werden gebeten sich unter Telefon 06227/358260 beim Verkehrskommissariat in Walldorf zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare