Straftäter (45) auf der Flucht

Rasante Verfolgungsjagd auf der A6

+
Eine rasante und gefährliche Verfolgungsjagd ereignet sich am Freitagmorgen auf der A6 Richtung Heilbronn. (Symbolfoto)

Sinsheim – Eine Zivilstreife will am Freitagmorgen einen verdächtigen Autofahrer kontrollieren – doch der rast plötzlich davon! Was dann beginnt, könnte gut Stoff für „Alarm für Cobra 11“ sein:

An der Raststätte Hockenheim-West wird die Zivilstreife gegen 10:40 Uhr auf den Wagen des 45-Jährigen aufmerksam. Eine Überprüfung hatte vorher ergeben, dass der Mann wegen einer Straftat zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Doch als der Mann das Zivilfahrzeug erkennt, gibt er sofort Gas und rast über die A6 Richtung Heilbronn davon!

Die Zivilfahnder folgen dem Flüchtenden und beobachten, wie dieser halsbrecherische Überholmanöver fährt – teilweise auch über den Standstreifen – um seine Verfolger abzuhängen.

In der Zwischenzeit sind bereits mehrere Streifen des Autobahnpolizeireviers und des Polizeireviers Sinsheim im Einsatz, um den gefährlichen Raser am Weiterfahren zu hindern.

Als einzige Chance doch noch zu entkommen nimmt der Flüchtige die Ausfahrt an der Baustelle der neuen Raststätte Kraichgau. – Ohne Rücksicht auf Verluste durchbricht er dabei eine Polizeisperre! Ein Beamter, der seinen Streifenwagen als Sperre benutzt, kann gerade noch wegfahren.

Der flüchtende Raser setzt sein Leben und das der anderen Verkehrsteilnehmer aufs Spiel. (Symbolfoto)

Trotz eines mittlerweile platten Reifen, setzt der 45-Jährige seine wilde Fahrt fort, streift dabei ein Baustellenfahrzeug.

Weiter geht es über die Ausfahrt Sinsheim-Süd Richtung Rhein-Neckar-Arena. Dort endet die rasante Fahrt abrupt, als der Straftäter gegen einen Laternenmast prallt.

Doch dies bedeutet nicht das Ende seiner Flucht!

Zu Fuß versucht der verletzte Mann weiter den Beamten zu entkommen. Weit kommt er aber nicht: In der Rückbau-Baustelle der alten Raststätte Kraichgau wird er schließlich von den Beamten eingeholt und endlich festgenommen.

Der aus dem Landkreis Karlsruhe stammende Mann wird ambulant in einer Klinik behandelt und wieder auf freien Fuß gesetzt. Allerdings darf er sich auf ein Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Delikte einstellen.

----------

Autofahrer, die auf der A 6 zwischen der Tank- und Rastanlage Hockenheim-West, über das Autobahnkreuz Walldorf bis zur Tank- und Rastanlage Kraichgau-Süd bei Sinsheim durch die Fahrweise des Mercedes-Fahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Walldorf, unter 06227/35826-0 oder der Verkehrspolizei Heidelberg, unter 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

pol/kab

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare