Die Narren sind los

Schmutziger Donnerstag – Polizei hat alle Hände voll zu tun

+
Polizeikontrollen während der närrischen Zeit (Symbolbild). 

Schwetzingen/Oftersheim/Ketsch - Kaum hat die Faschings-Zeit begonnen, schon ist die Polizei im Dauereinsatz. Hier ist es besonders heiß hergegangen: 

Zu fortgeschrittener Stunde und nach reichlich Alkoholkonsum kann von guter Stimmung oft keine Rede mehr sein. 

Völlig eskaliert ist die Situation am frühen Freitagmorgen in Oftersheim: In der Freiherr-vom-Stein-Straße wird gegen 3:15 Uhr im Bereich der Kurpfalzhalle eine junge Frau unter den Augen der Polizisten angegriffen und mit Fäusten attackiert. 

Als die Beamten ins Geschehen eingreifen und den Täter festnehmen wollten, kommt es zum Tumult. Obwohl elf Polizeibeamte vor Ort sind, versuchen mehrere junge Männer, den Festgenommenen zu befreien und gehen auf die Polizisten los. Erst mit Hilfe weiterer Unterstützungskräfte kann die Lage wieder unter Kontrolle gebracht werden.

In Ketsch überwachen in der Zeit zwischen 19 Uhr und 4:30 Uhr ebenfalls fast ein Dutzend Beamte den Faschingsball in der Rheinhalle. Hier kommt es immer wieder zu Streitigkeiten mehrerer betrunkener Gäste. Die Polizei muss eingreifen und Platzverweise aussprechen. Abgesehen von einem Körperverletzungsdelikt handelt es sich jedoch um Bagatellen.

Und auch in Schwetzingen gibt es reichlich zu tun. So wurde der Polizei beispielsweise kurz vor 1 Uhr zu einer Schlägerei in einem Lokal am Schlossplatz gerufen. Wie sich herausstellt, hatten sich dort mehrere Beteiligte – vorwiegend junge Männer – gegenseitig beleidigt und bedroht. Dann fliegen auch die Fäuste.  

Jetzt wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Männer ermittelt.

Die Untersuchungen der Polizei werden vermutlich noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

pol/mk

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Kommentare