Polizei ermittelt weiter

Grapscher tritt Opfer ins Gesicht – Zeugen dringend gesucht!

+
Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen (Symbolfoto).

Schwetzingen - Ein Mann belästigt zwei Frauen, tritt einer von ihnen ins Gesicht! Um die schockierende Tat vollständig aufklären zu können, sucht die Polizei jetzt nach weiteren Zeugen. 

Ein 30-jähriger Mann belästigt zwei Schwestern, begrapscht sie – und bricht schließlich einer von ihnen mit einem Tritt ins Gesicht das Jochbein

Die schockierende Tat ereignet sich am Dreikönigstag, 6. Januar, gegen 5:40 Uhr auf dem Schwetzinger Bahnhofsvorplatz. Der Tatverdächtige kann wenige Tage später, am 12. Januar, von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat beim Amtsgericht einen Haftbefehl erwirkt, der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

>>> So reagieren Flüchtlinge auf den Angriff 

Um den genauen Tatablauf klären zu können, sucht die Polizei jetzt nach weiteren Zeugen. Personen, die auf die Auseinandersetzung zwischen dem Opfer, der 26-jährigen Schwester und dem Tatverdächtigen (möglicherweise auch schon in der Regionalbahn von Mannheim nach Schwetzingen) aufmerksam geworden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

--------------------

Hinweise  und Beobachtungen können bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621/174-5555 gemeldet werden. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare