Betrunkene Halbstarke auf Schloßplatz

Beleidigt und angegriffen: Harte Nacht für Polizei in Schwetzingen

+
Betrunkene Halbstarke halten die Schwetzinger Polizei auf Trab (Symbolfoto)

Schwetzingen - In der Nacht zum Sonntag hat die Polizei auf dem Schloßplatz alle Hände voll zu tun. Einige Betrunkene gehen sogar auf die Beamten los: 

Gegen 2:30 Uhr wird die Polizei zu einer Schlägerei auf den Schloßplatz gerufen. Im Hinterhof eines Lokals kontrollieren die Beamten drei Personen, die sich äußerst aggressiv verhalten. Ein 25-Jähriger kommt einem Polizisten mit seinem Gesicht sehr nah, sein 24-jähriger Kumpel gesellt sich dazu. Die Beamten fordern die Beiden mehrfach auf zurückzutreten, schieben den 24-Jährigen schließlich weg. Daraufhin stößt dieser eine Polizistin gegen eine Laterne. Der junge Mann wird daraufhin überwältigt und am Boden fixiert.

Der 25-Jährige greift ein und versucht seinen Bekannten zu befreien, indem er die Beamtin von hinten angreift und wegzerrt. Schließlich liegen beide Männer mit Handschellen auf dem Boden.

Doch damit ist der Einsatz für die Polizisten noch nicht beendet! 

Ein 20-Jähriger will trotz eines Platzverweises die Gaststätte wieder betreten. Darauf angesprochen beleidigt er die Beamten und geht auf sie los. Auch er muss überwältigt und gefesselt werden.

Mit den drei Störenfrieden auf der Wache angekommen, beleidigt der 20-Jährige weiter die Polizisten und beschädigt eine Tür mit Tritten. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,7 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der junge Mann von seiner Mutter abgeholt – nicht ohne den Beamten beim Verlassen des Reviers noch den Mittelfinger zu zeigen. 

Die beiden anderen Männer werden schließlich auch wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 25-Jährige lehnt einen Alkoholtest ab. Sein Kumpel kann stolze 1,3 Promille vorweisen.

Die Ermittlungen dauern an.

pol/kab

Mehr zum Thema

Kommentare