Nur wenige Unruhestifter vor Ort

94.000 Besucher beim Mathaisemarkt 2019 – die Polizeibilanz

+
Polizeibilanz vom Mathaisemarkt in Schriesheim. (Archivfoto)

Schriesheim - Die Polizei zeigt sich mit dem Verlauf des Mathaisemarkts 2019 äußert zufrieden. Nur wenige Straftaten werden in diesem Jahr registriert. Die Polizeibilanz:  

Zum bereits 439. Mal findet in Schriesheim der Mathaisemarkt statt. Viele Menschen feiern fröhlich, aber es gibt auch ein paar Unruhestifter. Die Polizei zieht Bilanz...

Über sämtliche Veranstaltungstage zusammengefast, registriert die Polizei 21 Straftaten, davon acht Körperverletzungs- und fünf Eigentumsdelikte sowie sechs Sachbeschädigungen.

Drei nicht mehr zu beruhigende Festbesuchern werden Platzverweise erteilt. Einer muss dennoch in Gewahrsam genommen werden.

Vier Jugendliche, die extrem einen über den Durst getrunken haben, werden in die Obhut der Eltern übergeben.

Der rückläufige Trend bei den sogenannten „Rucksacktrinkern“ aus den vergangenen beiden Jahren setzt sich auch in diesem Jahr fort. Dieses Phänomen wird auch von den Beamten, die im Rahmen des Jugendschutzes eingesetzt werden, nicht mehr in dem Ausmaß früherer Jahre beobachtet. 

Oft gelesen: Kapitän macht Horror-Entdeckung im Neckar: Polizei birgt unbekannte Leiche!

Bei 60 kontrollierten Kindern und Jugendlichen werden über sämtliche Veranstaltungstage hinweg 31 Alkoholika konfisziert, deren Genuss wegen des entsprechenden jungen Alters untersagt ist.

Insgesamt besuchten rund 94.000 Besucher das erste Frühjahrsfest der Region. Den wegen der schlechten Wetters auf den zweiten Veranstaltungssonntag verschobenen Festumzug besuchten rund 24.000 Zuschauer.

Unbekannte schlitzen Verkaufsstände auf Mathaisemarkt auf

Die Planen mehrerer Verkaufsstände beziehungsweise -zelte in der Bismarck-/Friedrichstraße schlitzten am frühen Sonntagmorgen bislang Unbekannte auf und entwendeten diverse Waren. Darunter eine Vielzahl an Uhren sowie Handtaschen. Einer Standbetreiberin, die hinter ihrem Stand in der Friedrichstraße schlief, fiel gegen 5 Uhr am Sonntagfrüh eine verdächtige Person auf. Bei dessen Flucht verlor die Person eine der gestohlenen Handtaschen. 

Im Bereich der Kirchstraße konnten schließlich mehrere Uhrenverpackungen aufgefunden und auch sichergestellt werden. Die Ermittlungen des Polizeipostens Schriesheim dauern aktuell noch an. Zeugen, die am Sonntagfrüh verdächtige Beobachtungen oder gar Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, Kontakt mit den Beamten des Polizeipostens Schriesheim, ☎ 06203/61301, aufzunehmen.

Polizeibilanz des zweiten Mathaisemarkt-Wochenendes

Am Freitagabend (9. März) sind wegen dem schlechten Wetter nur wenige Besucher auf dem Gelände, allerdings sammeln sich viele im Festzelt. Der Abend verläuft laut Polizei ruhig:

Ein ein Handy wird gestohlen, bei einer Person haben die Beamten Drogen gefunden und ein Teenie will sich mit einem „geliehenenAusweis Zutritt zum Fest verschaffen. 

439. Mathaisemarkt in Schriesheim

Am Samstag (10. März) sieht es allerdings vollkommen anders aus! Das Gelände und das Zelt sind sehr gut besucht, wodurch die Polizei viel unterwegs ist. Insgesamt fünf Mal müssen sie alleine wegen Körperverletzungen ausrücken, vier davon sogar schwer

Mehrere schwere Angriffe

So greift ein 41-Jähriger einen Türsteher mit einem Bierglas an und wird vorläufig festgenommen. Sonntags (11. März) gegen 0:40 Uhr gibt es eine Schlägerei vor dem Bierzelt. Dabei schlägt ein 25-Jähriger einem 22-Jährigen eine Bierflasche über den Kopf! Beide Männer können von der Polizei einkassiert werden. 

Im Zelt eskaliert die Situation, als eine 19-Jährige einem Gleichaltrigen bei einem Streit eine Weinflasche über den Kopf zieht!

Außerdem wird an dem Abend ein Auto beschädigt und bei Jugendschutzkontrollen werden 18 Personen kontrolliert, dabei werden sieben Alkoholflaschen mit „Hochprozentigem“ gefunden. Zwei betrunkene Jugendliche werden ihren Eltern überstellt.

pol/dh

Mehr zum Thema

Kommentare