Über 100.000 Euro Sachschaden

28-Jähriger rast zwischen Altenbach und Wilhelmsfeld in den Gegenverkehr - Zwei Schwerverletzte

+
Vermutlich fliegt der M4 wegen zu hoher Geschwindigkeit aus der Kurve und kracht frontal in den Gegenverkehr

Schriesheim – Bei einem schweren Verkehrsunfall im Odenwald kommt es zum Großeinsatz der Rettungskräfte - weil ein 28-Jähriger vermutlich rücksichtslos in die Kurve rast.

  • Drei schwer Verletzte bei Frontal-Crash in Schriesheim
  • Hoher Sachschaden an allen Fahrzeugen
  • Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Schriesheim, Rettungsdienst und Notarzt

Die Landstraßen zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld ziehen sich kurvig durch den Odenwald. Doch immer wieder rasen vor allem junge Menschen mit hohen Geschwindigkeiten in ihren hochpreisigen Autos auf Deutschlands Straßen und verursachen schwere Verkehrsunfälle, weil sie ihr Auto und die Geschwindigkeit nicht beherrschen können. 

Genau das passiert am Donnerstagabend (22. August) auf der Landstraße zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld. Ein 28-Jähriger rast mit seinem BMW M4 auf der Kreisstraße 4122 durch den Odenwald zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld, auf Hohe Röschbacher Hof kommt es dann zum Unglück.

Oft gelesen: Todes-Raser von Stuttgart wegen Mordes vor Gericht – Tatwaffe: 550 PS-Jaguar

Schriesheim: Frontal-Crash im Odenwald - drei Schwerverletzte

In einer Rechtskurve zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld fliegt der 28-jährige Möchtegern-Rennfahrer vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit aus einer Rechtskurve und rast in den Gegenverkehr! Dabei kracht er frontal in den Fiat eines 68-Jährigen, ein dahinter fahrender Motorradfahrer kann aufgrund der Geschwindigkeit des Unfalls nicht mehr reagierten und ausweichen und wird auch noch von dem M4 beim Unfall zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld erwischt. Alle drei Beteiligten werden bei dem Unfall schwer verletzt. 

Schriesheim: Großeinsatz der Feuerwehr und Rettungskräfte

Bei dem Unfall mit drei Schwerverletzten zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld hat der 28-Jährige aufgrund seiner rücksichtslosen Fahrweise einen Großeinsatz ausgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr Schriesheim war mit 23 Einsatzkräften vor Ort, ein Notarzt, zwei Rettungswagen, ein Krankentransport und ein Rettungshubschrauber waren ebenfalls im Einsatz am Unfallort zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld.

Oft gelesen: Ingo Kantorek (†44) tot: Makaberer Kommentar von KFZ-Gutachter zur Unfallursache.

Schriesheim: Aufräumarbeiten dauern bis in den späten Abend

Bei dem Frontal-Crash im Odenwald ist ein enormer Sachschaden entstanden. Der Schaden am Fiat wird auf 5.000 Euro geschätzt, an der Ducati auf 7.000 Euro - der Schaden am M4 des Unfallverursachers beläuft sich auf 100.000 Euro! Zusätzlich müssen die beiden Autos und das Motorrad vom Unfallort zwischen Altenbach/Schriesheim und Wilhelmsfeld abgeschleppt werden und die Fahrbahn wegen auslaufenden Flüssigkeiten von einer Spezialfirma gereinigt werden. Die Straße wird um 22:45 Uhr wieder freigegeben, zu größeren Verkehrsbehinderungen kommt es nicht.

Ein Bild der Verwüstung nach dem Crash, bei dem alle Beteiligten schwer verletzt werden.

Erst vor ein paar Tagen (21. August) flieht ein irrer Benz-Fahrer vor der Polizei und gefährdet dabei Menschenleben. Auch am 18. August flieht ein Unbekannter vor der Polizei in Heidelberg - der Mann rast durch die Heidelberger Innenstadt! 

cb

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare