1. Mannheim24
  2. Region

Schriesheim: EDEKA-Räuber flüchtig – Wer kann Hinweise zu diesem Messer geben?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Überfall in Schriesheim: Die Fahndung nach dem unbekannten „EDEKA-Räuber“ verlief bislang ohne Ergebnis (Fotomontage).
Überfall in Schriesheim: Die Fahndung nach dem unbekannten „EDEKA-Räuber“ verlief bislang ohne Ergebnis (Fotomontage). © MANNHEIM24/Pr-Video/Rene Priebe & Polizeipräsidium Mannheim

Schriesheim - Nach dem Raubüberfall auf einen EDEKA-Markt läuft die Fahndung nach dem Täter auf Hochtouren. Die gefundene Tatwaffe könnte zum flüchtigen Täter führen. Die Polizei sucht Hinweisgeber.

Update vom 7. Mai: Auch am Tag nach dem Überfall auf einen EDEKA-Markt in Schriesheim fehlt vom Täter jede Spur. Der Räuber soll einen Angestellten mit einem Messer bedroht haben und anschließend mit mehreren hundert Euro Beute geflüchtet sein. Das Küchenmesser hat der Unbekannte am Tatort zurückgelassen. Derzeit wird es spurentechnisch untersucht. Eine Auswertung steht nach Angaben der Polizei noch aus.

Während des Überfalls sollen sich mehrere Kunden im Einkaufsmarkt aufgehalten haben, darunter auch mehrere Personen, die in der Warteschlange an der Kasse standen. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich noch nicht alle Zeugen gemeldet haben und erhoffen sich gerade von ihnen entscheidende Hinweise, die zur Klärung der Tat führen können.

Diese, aber auch weitere Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt in unmittelbarer Nähe des Einkaufsmarktes aufhielten und Hinweise zur Tat, dem Täter oder dessen Fluchtrichtung geben können, aber auch Personen, die etwas über die Herkunft des Küchenmessers wissen, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0621/174-4444 zu melden.

Schriesheim: EDEKA überfallen – Polizei fahndet mit allen verfügbaren Kräften nach Räuber

Erstmeldung vom 6. Mai: Mit allen verfügbaren Kräften fahndet die Polizei derzeit nach einem noch unbekannten Täter, der am Donnerstagnachmittag den EDEKA-Markt in der Bismarckstraße überfallen hat. Nach ersten Erkenntnissen hat der Mann gegen 15.45 Uhr den Supermarkt in der Bismarckstraße betreten und dort Angestellte mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchtet er mit Bargeld in noch unbekannter Höhe zu Fuß in Richtung Kirchstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit 15 Streifenwagen ist bislang ergebnislos verlaufen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,80 Meter groß mit Jeans und dunkler Sturmhaube bekleidet. Er soll zudem eine prägnante, hellbeige Kapuzenjacke getragen haben. Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mannheim: Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die Hinweise zur Tat, dem Täter und/oder dessen Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mannheim unter 0621/174-4444 zu melden. (esk/pol)

Auch interessant

Kommentare