Verdacht des versuchten Totschlags

Mann (25) prügelt Rentner halbtot

+
Symbolfoto

Schifferstadt - Ein 78-Jähriger fährt vorschriftsmäßig auf einem Radweg entlang der L528. Plötzlich fordert ihn ein Fußgänger (25) auf, auf der Straße zu fahren. Danach prügelt er brutal auf den Rentner ein – Lebensgefahr!

Es ist ein unfassbares Gewaltverbrechen, das sich am Samstag, 27. August, in Schifferstadt ereignet...

Ein 78-Jähriger fährt gegen 14:15 Uhr auf dem Radweg entlang der L528, als ihm zwischen Höhl-Iggelheim und Speyer ein 25-jähriger Mann begegnet. Der fordert den Rentner auf, die Straße neben dem Radweg zu benutzen.

Plötzlich kommt es zum Gewaltausbruch, der 25-Jährige schlägt dem Fahrradfahrer brutal auf den Kopf. Der 78-Jährige bricht sofort blutend zusammen. Passanten finden das Prügelopfer und verständigen sofort den Rettungsdienst. 

Der Mann schwebt in Lebensgefahr!

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kann der Schläger wenig später in einem angrenzenden Waldgebiet bei Speyer festgenommen werden. Dabei prügelt er auf mehrere Polizisten ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wird der 25-Jährige am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Der erlässt Unterbringungsbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags!

Außerdem muss sich der 25-Jährige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Außerdem soll der Tatverdächtige in unmittelbarer Tatortnähe versucht haben, auf zwei weitere Radfahrer einzuschlagen. Zudem besteht der Verdacht, dass er am Vormittag in der Speyerer Straße in Schifferstadt eine 48-jährige Frau verletzte, weil sie ihm keine Zigaretten geben hatte. 

----------

Im Zusammenhang mit den polizeilichen Ermittlungen bittet die Polizei Personen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-2773 in Verbindung zu setzen.

StA/pol/rob

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Neun Einbrüche in Kleingartenanlagen – Unbekannte töten Fische!

Neun Einbrüche in Kleingartenanlagen – Unbekannte töten Fische!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.