Fährt blauen Skoda Octavia

Psychisch instabil: Mann (41) aus Schifferstadt gefunden!

+
Mann (41) aus Schifferstadt vermisst

Schifferstadt - Hast Du ihn gesehen? Seit Samstag (18. November) wird ein 41-Jähriger vermisst. Er befindet sich in einer psychisch labilen Lage. Mehr zu seiner Person:

+++ UPDATE (23. November, 9 Uhr): Der Vermisste ist am Mittwochabend bei seinen Eltern wieder wohlbehalten aufgetaucht, das teilt die Polizei Rheinpfalz auf Twitter am Donnerstagmorgen mit.

Hintergrund

Seit 18 Uhr wird der 41-Jährige aus Schifferstadt vermisst. Er wird sich laut Polizei vermutlich in Schifferstadt oder in der Umgebung aufhalten. Der Vermisste ist psychisch instabil.

Personenbeschreibung

Der Mann hat eine hagere Gestalt, ist 1,64 Meter groß und wiegt 60 Kilogramm. Er trägt einen Vollbart, hat dunkle lange Haare und sieht etwas verwahrlost und ungepflegt aus. Außerdem hat er eine starke Körperbehaarung und ein Tattoo am Oberarm. Der Vermisste trägt eine schwarze Winterjacke, eine schwarz/graue Wollmütze und eine schwarz/silbern gefütterte Winterhose – ähnlich einer Skihose. Er ist mit einem blauen Skoda Octavia mit französischem Kennzeichen unterwegs. Ein Lichtbild ist leider nicht vorhanden.

Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen (☎0621/963-2773) entgegen.

pol/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WDR-Chef erklärt: Darum wird das SVW-Aufstiegsspiel nicht im TV übertragen!

WDR-Chef erklärt: Darum wird das SVW-Aufstiegsspiel nicht im TV übertragen!

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Verkehrschaos nach Lkw-Crash auf A6 – Fahrer schwer verletzt! 

Verkehrschaos nach Lkw-Crash auf A6 – Fahrer schwer verletzt! 

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.