Bei Sandhausen

Schwerer Unfall mit 4 Verletzten auf L598: War Verursacher zu schnell unterwegs?

Sandhausen - Am Donnerstagmorgen ereignet sich auf der L598 ein schwerer Unfall. Es werden nach ersten Informationen mehrere Menschen verletzt:

  • Schwerer Unfall auf der L598 bei Sandhausen.
  • Drei Autos sind bei dem Unfall beteiligt.
  • Offenbar gibt es mehrere Verletzte.

Update, 14:35 Uhr: Die Polizei Mannheim nennt neue Details zum Unfall auf der L598 bei Sandhausen. Ein 19-jähriger Mann ist kurz nach 7 Uhr mit seinem Opel Corsa von Sandhausen in Richtung Walldorf unterwegs. Zwischen der Heidelberger Straße und der Schwetzinger Straße verliert er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen und gerät in den Gegenverkehr. Hier stößt er mit einer entgegenkommenden 52-jährigen VW-Fahrerin zusammen. Der VW schleudert anschließend auf die Fahrbahnmitte und kommt 30 Meter später zum Stehen. Der Opel gleitet zurück auf seine ursprüngliche Fahrspur, wo er 20 Meter weiter zum Stillstand kommt. Eine nachfolgende 54-Jährige prallt anschließend mit ihrem Audi ins Heck der stehenden Opel.

Sandhausen: Schwere Unfall auf L598 – vier Personen verletzt

Der Fahrer des Opel, dessen 47-jähriger Beifahrer und die VW-Fahrerin erleiden schwere Verletzungen und werden nach notärztlicher Erstversorgung in Krankenhäuser eingeliefert, wo sie stationär aufgenommen werden. Die Audi-Fahrerin wird bei dem Unfall auf der L598 leicht verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht. Sie kann nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause. 

Der VW und der Audi sind so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden müssen. Der Opel wird zur eingehenden Begutachtung sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und Abschleppmaßnahmen ist die L598 bis etwa 9:40 Uhr voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen der Unfallspezialisten bei der Verkehrspolizei Mannheim dauern an.

Schwerer Unfall bei Sandhausen – Mehrere Verletzte und Vollsperrung auf L598

Erstmeldung vom 13. Januar, 8:30 Uhr: Am Donnerstagmorgen (13. Februar) ereignet sich auf der L598 zwischen Sandhausen und Walldorf ein schwerer Unfall. Wie die Polizei Mannheim in einer Pressemitteilung berichtet, befindet sich die Unfallstelle zwischen den Einmündungen Heidelberg Straße und Schwetzinger Straße.

Nach ersten Erkenntnissen ist ein Autofahrer auf der L598 aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern geraten. Dabei gerät er auf die Gegenfahrbahn und stößt mit einem Wagen zusammen. 

Sandhausen: Schwerer Unfall auf L598 – mehrer Verletzte

Laut der Polizei Mannheim ist der Rettungsdienst im Einsatz. Die L598 bei Sandhausen ist in beide Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Bei dem Unfall mit drei Fahrzeugen werden nach ersten Informationen mehrere Personen verletzt. Wie viele Menschen Verletzungen erlitten haben und wie schwer diese sind, ist noch nicht bekannt. 

Am Donnerstagmorgen kommt es auf der B27 zu einem tödlichen Frontalcrash. Eine junge Frau kommt bei dem dramatischen Unfall ums Leben.

Bei einem schweren Unfall in Weinheim krachen drei Autos zusammen. Bei dem Crash werden vier Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt. Die Mannheimer Straße ist danach mehrere Stunden lang gesperrt.

pol/pri/jol

Rubriklistenbild: © HEIDELBERG24/PR-Video, Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare