Die kleinen Besonderheiten des Landes

Wissenswert: Sechs Fakten über Rheinland-Pfalz

+
So schön kann Rheinland-Pfalz sein – hier ein Weinberg in Rheinhessen. 

Rheinland-Pfalz - Was fällt Dir spontan zu Rheinland-Pfalz ein? Wein, Ludwigshafen und Pfälzer Saumagen? Dabei hat das Land noch so viel mehr zu bieten: 

Rheinland-Pfalz – das Land im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Bis auf die Landeshauptstadt Mainz und die Großstädte Ludwigshafen am Rhein, Koblenz und Trier ist vielen gar nicht so viel über das Land Rheinland-Pfalz bekannt – vor allem nichts, mit dem sich das Land hervortun könnte. Das ändern wir jetzt! Sechs wissenswerte Fakten über Rheinland-Pfalz:

Baudenkmäler 
Hier kann Rheinland-Pfalz richtig protzen. Schließlich sind hier Baudenkmäler wie die Porta Nigra aus römischer Zeit in Trier oder das größte römischen Bühnentheater nördlich der Alpen in Mainz zu finden. Hinzu kommen viele Burgen im Mittelrheintal sowie die Dome in Mainz, Speyer und Worms. 

Berühmt ist das Deutsche Eck in Koblenz mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und der Festung Ehrenbreitstein in Sichtweite. Das Hambacher Schloss in der Pfalz gilt neben der Frankfurter Paulskirche als das Symbol der deutschen Demokratiebewegung – dort wurde 1832 das Hambacher Fest ausgerichtet.

Wein
Von Riesling bis Müller-Thurgau – Rheinland-Pfalz ist das Weinland schlechthin. Von bundesweit dreizehn Anbaugebieten liegen hier sechs: Ahr, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Pfalz und Rheinhessen. Zwei Drittel des deutschen Weins werden in Rheinland-Pfalz produziert. Insgesamt verfügt das Land über rund 64.000 Hektar an bestockter Rebfläche (Statistisches Landesamt, Stand 2014).
Das größte Anbaugebiet in Rheinland-Pfalz ist übrigens Rheinhessen mit mehr als 26.500 Hektar.

Geografie
Allzu viele geografische Superlative hat Rheinland-Pfalz nicht zu bieten – Mit rund vier Millionen Einwohnern hat es viel weniger zu bieten als der große Nachbar Nordrhein-Westfalen und ist mit einer Größe von knapp 20.000 Quadratkilometern deutlich kleiner als etwa der südliche Nachbar Baden-Württemberg. Dafür ist es jedoch das Bundesland mit der größten linksrheinischen Fläche. Immerhin ein kleiner ‚Erfolg‘.

Eine Flagge als Mix aus allem
Dass Rheinland-Pfalz ein klassisches Bindestrichland ist – also eines, dass es in dieser Form vor dem Zweiten Weltkrieg noch nicht gegeben hat – zeigt sich auch an der Landesfahne. Sie zeigt Elemente aus allen Teilen: Zu sehen sind ein Kreuz, dass den Trierer Teil symbolisiert, rechts daneben prangt in Weiß auf Rot das Mainzer Rad. Der gelbe Löwe auf schwarzem Grund im unteren Teil des Wappens steht für das Gebiet der Pfalz.

Klein aber fein
Rheinland-Pfalz hat die meisten Kleinst-Gemeinden in Deutschland, wie aus dem Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. 72 der kleinsten 100 Gemeinden im gesamten Bundesgebiet finden sich hier – vor allem in der Eifel und im Hunsrück. Dierfeld im Kreis Bernkastel-Wittlich etwa hat nur elf Einwohner und wird nur von der Hallig Gröde in Nordfriesland mit neun Menschen unterboten.

Einfach tierisch
Auf die Rückkehr der Wölfe wird noch gewartet. Wieder zahlreich vertreten ist dagegen die lange vom Aussterben bedrohte Wildkatze. Im Land gibt es die größte Populationen in ganz Deutschland. Rund ein Drittel der deutschen Wildkatzen schleicht durch Eifel und Hunsrück. In ganz Deutschland soll es laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) 5.000 bis 7.000 der kleinen Jäger geben, davon alleine bis zu 3.000 in Rheinland-Pfalz. Viele dieser Tiere leben etwa im neuen Nationalpark Hunsrück-Hochwald – deshalb hat der Park übrigens auch ein stilisiertes Kätzchen als Emblem.

dpa/pek

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Kommentare