Rheinland-Pfalz

Flüchtlinge: Polizei gibt Tipps zum Verhalten an Fasnacht

+
Die Polizei gibt Flüchtlingen Tipps zum Verhalten an Fasnacht. (Symbolfoto)

Rheinland-Pfalz - Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht will die Polizei Flüchtlinge über die Eigenheiten der Narrenzeit aufklären:

Kurz vor dem Höhepunkt der närrischen Jahreszeit erläutern Polizisten von Montag, den 1. Februar bis Mittwoch, 3. Februar, in vielen rheinland-pfälzischen Flüchtlingsunterkünften das korrekte Verhalten an Fasnacht.

Auch Dolmetscher für die arabische Sprache sollen dabei sein, wie das Innenministerium in Mainz am Donnerstag mitteilt. Die Polizei der Landeshauptstadt zieht nach eigenen Angaben außerdem noch Mitglieder von Fastnachtsvereinen hinzu.

Um die Infoblätter und Plakate, die in deutsch, arabisch, englisch und französisch verfasst sind, hat sich das Landeskriminalamt gekümmert. 

Im Textentwurf heißt es zum Beispiel: „Frauen und Männer verkleiden sich, singen, tanzen und feiern auf der Straße. Alle Menschen sind herzlich eingeladen mitzufeiern.“

Außerdem finden sich auch Tipps: „Zuviel Alkohol kann aggressiv machen. Niemand darf gegen seinen Willen angefasst werden.“

Ein wichtiger Punkt in den Erläuterungen der Polizei ist auch die Warnung, dass das Begehen von Straftaten direkte Auswirkungen auf den Aufenthaltsstatus in Deutschland haben kann. 

dpa/kab

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Kommentare